Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Rückschlag für Fans: Geisterspiele für RB Leipzig

Bundesliga vor leeren Rängen  

Rückschlag für Fans: Geisterspiele in Leipzig

19.11.2021, 20:48 Uhr | t-online, BZU

Rückschlag für Fans: Geisterspiele für RB Leipzig. Leipzig-Spieler bejubeln einen Treffer vor ihren Fans: Szenen wie diese wird es zeitnah bei den Sachsen wohl keine mehr geben. (Quelle: imago images/motivio)

Leipzig-Spieler bejubeln einen Treffer vor ihren Fans: Szenen wie diese wird es zeitnah bei den Sachsen wohl keine mehr geben. (Quelle: motivio/imago images)

Die steigenden Corona-Zahlen haben auch Folgen für RB Leipzig. Der Bundesligist muss in naher Zukunft auf Fans bei Heimspielen verzichten. Auch mehrere Zweitligisten sind betroffen.

RB Leipzig muss mindestens bis zum 12. Dezember auf Fans im eigenen Stadion verzichten. Das ist das Ergebnis der neuen Beschlüsse der sächsischen Regierung. Auch die Zweitligisten Dynamo Dresden und Erzgebirge Aue sind davon betroffen.

Aber: Da die Regelung ab Montag gilt, kann Dresden sein Heimspiel am Sonntag gegen Düsseldorf noch vor Fans abhalten. Leipzig (bei der TSG Hoffenheim) und Aue (in Rostock) haben Auswärtsspiele.

Für den Vizemeister bedeutet das, dass gleich mehrere Spitzenspiele zu Geisterspielen werden: Gegen Leverkusen (28.11.), Manchester City in der Champions League (7.12.) und Borussia Mönchengladbach (11.12.). Frühestens gegen Arminia Bielefeld (18.12.) könnten die Fans zurückkehren, sollte es bis dann einen anderen Beschluss geben.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: