Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bundesliga - Keine neuen Coronafälle: Testreihe bei RB Leipzig negativ

Bundesliga  

Keine neuen Coronafälle: Testreihe bei RB Leipzig negativ

01.12.2021, 14:53 Uhr | dpa

Bundesliga - Keine neuen Coronafälle: Testreihe bei RB Leipzig negativ. RB Leipzig kann sein Spiel in der Fußball-Bundesliga beim 1.

RB Leipzig kann sein Spiel in der Fußball-Bundesliga beim 1. FC Union Berlin wohl wie geplant austragen. Foto: Jan Woitas/zb/dpa. (Quelle: dpa)

Leipzig (dpa) - RB Leipzig kann sein Spiel in der Fußball-Bundesliga beim 1. FC Union Berlin wohl wie geplant austragen. Wie der Club mitteilte, waren alle am Dienstag durchgeführten PCR-Tests negativ.

Am Mittwochmittag werden zusätzlich noch einmal Schnelltests vorgenommen. "Sollten auch diese Tests negativ ausfallen, wird das Teamtraining wieder aufgenommen", teilte der Club mit. Das in dieser Bundesliga-Saison auswärts noch sieglose Leipzig spielt am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) bei Union Berlin.

Am Dienstag waren vier Schnelltests positiv ausgefallen. Daraufhin hatte das Gesundheitsamt der Stadt Medienberichten zufolge angekündigt, die Mannschaft bei weiteren Corona-Fällen in eine fünftägige Quarantäne zu schicken. Seit Anfang vergangener Woche sind bei dem Bundesligisten, bei dem sämtliche Spieler, Trainer und Betreuer geimpft oder genesen sind, 13 Coronainfektionen bekannt geworden.

Vor dem Spiel beim FC Brügge in der Champions League waren Trainer Jesse Marsch, Kapitän Peter Gulacsi und ein Betreuer positiv getestet worden. Nach der Rückkehr aus Belgien traten sechs weitere positive Fälle auf, vier davon bei Spielern. Darunter befand sich Yussuf Poulsen, der verletzt zum Anfeuern mit nach Brügge gereist war und die Kabinenansprache vor dem Spiel gehalten hatte. Am Dienstag war das Training dann nach vier neuerlichen Fällen abgesagt worden.

RB-Kapitän Peter Gulacsi ist nach überstandener Corona-Infektion zurück im Training. Der ungarische Nationalspieler erbrachte eine Woche nach seiner Infektion einen negativen PCR-Test und absolvierte am Mittwoch eine individuelle Einheit. Ob Gulacsi schon am Freitag bei Union Berlin (20.30 Uhr/DAZN) ins Tor von RB Leipzig zurückkehrt, ist noch offen. Der ebenfalls genesene Verteidiger Mohamed Simakan nahm am Mittwoch wieder am Teamtraining teil. Keine Auskunft erteilte der Club über Cheftrainer Jesse Marsch.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: