Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Zufriedender Aufsteiger - VfL-Coach Reis: Bochum in der Bundesliga "auf Augenhöhe"

Zufriedender Aufsteiger  

VfL-Coach Reis: Bochum in der Bundesliga "auf Augenhöhe"

02.12.2021, 13:01 Uhr | dpa

Zufriedender Aufsteiger - VfL-Coach Reis: Bochum in der Bundesliga "auf Augenhöhe". Ist mit Bochum in der Bundesliga angekommen: VfL-Trainer Thomas Reis.

Ist mit Bochum in der Bundesliga angekommen: VfL-Trainer Thomas Reis. Foto: Marcel Kusch/dpa. (Quelle: dpa)

Bochum (dpa) - Trainer Thomas Reis ist mit dem bisherigen Auftreten von Erstliga-Rückkehrer VfL Bochum in der Fußball-Bundesliga überaus zufrieden.

"Diese Zwischenbilanz hätte ich im Sommer jedenfalls liebend gern unterschrieben", sagte Reis dem "Kicker" angesichts von 16 Punkten in 13 Spielen. "Wichtiger ist für mich aber ohnehin die Entwicklung der Mannschaft. Die sehen wir, die ist äußerst positiv. Klammern wir mal das Bayern-Spiel aus, dann waren wir gegen jeden Gegner auf Augenhöhe. Das haben sicher nicht viele erwartet."

Seine Mannschaft habe "etwas Anlauf gebraucht, um unseren Respekt und ein bisschen Ehrfurcht abzulegen". Es sei aber klar gewesen, dass "eigene Fehler in dieser Qualitätsliga anders bestraft werden als in der 2. Liga". Der VfL ist im Sommer nach elf Jahren in der 2. Liga ins Fußball-Oberhaus zurückgekehrt.

In Augsburg ohne Riemann

Indes muss Bochum muss am Samstag beim FC Augsburg (15.30 Uhr/Sky) auf Stammkeeper Manuel Riemann verzichten. Der zuletzt beim 2:1 gegen den SC Freiburg starke Riemann fällt aufgrund muskulärer Probleme aus. "Das ist natürlich ein bitterer Ausfall. Aber es macht keinen Sinn, er ist nicht bei 100 Prozent", sagte Reis. Für Riemann soll Neuzugang Michael Esser spielen. "Auch auf ihn können wir uns hundertprozentig verlassen", sagte Reis weiter.

Bereits im DFB-Pokal hatte Esser gegen Augsburg gespielt und überzeugt. Dennoch hatte Reis für das Elfmeterschießen Stammkeeper Riemann eingewechselt, der dann mit einem verwandelten Elfmeter zum Sieggarant wurde. "Wir wollen diesmal aber kein Risiko eingehen. Wir haben danach immer noch drei schwierige Spiele", befand Reis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: