Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

BVB-Spieler Jude Bellingham muss hohe Geldstrafe zahlen

Nach Schiedsrichter-Kritik  

DFB bestraft BVB-Star Bellingham

07.12.2021, 14:02 Uhr | t-online

BVB-Spieler Jude Bellingham muss hohe Geldstrafe zahlen. Jude Bellingham: Muss eine saftige Geldstrafe zahlen. (Quelle: imago images/ULMER Pressebildagentur)

Jude Bellingham: Muss eine saftige Geldstrafe zahlen. (Quelle: ULMER Pressebildagentur/imago images)

Auch Tage nach dem Topspiel zwischen Dortmund und Bayern brodelt es weiter. Nun wurde BVB-Profi Jude Bellingham für seine Aussagen nach der Partie bestraft.

Der "Fall" Jude Bellingham gegen Felix Zwayer ist noch längst nicht zu den Akten gelegt. Auch Tage nach der Schiedsrichter-Schelte des Jungstars von Borussia Dortmund erhitzt der Vorfall im Anschluss an das Bundesliga-Topspiel zwischen dem BVB und Bayern München (2:3) die Gemüter. Inzwischen hat der DFB bekannt gegeben, dass der Brite für seine Aussagen 40.000 Euro Geldstrafe zahlen muss.

Worum genau genau geht es?

Bellingham war Zwayer am vergangenen Samstag beim norwegischen TV-Sender Viaplay Fotball hart angegangen, nachdem er wohl mit einigen seiner Entscheidungen während der Partie nicht einverstanden war. "Man gibt einem Schiedsrichter, der schon mal Spiele verschoben hat, das größte Spiel in Deutschland. Was erwartest du?", sagte der englische Nationalspieler. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bund (DFB) hatte als Reaktion darauf ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Bellingham bezog sich ganz offensichtlich auf Vorkommnisse, die 17 Jahre zurückliegen. 2004 hatte Zwayer den Akten zufolge als Assistent Geld vom Drahtzieher Robert Hoyzer angenommen. Später deckte er den Skandal mit auf, eine Manipulation wurde ihm trotz Sperre nie nachgewiesen.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID
  • dfb.de

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: