Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextMoskau testet erneut HyperschallraketeSymbolbild für einen TextKlopp und Bayern: Hoeneß verrät DetailsF1 live: So läuft das 3. Training in MonacoSymbolbild für einen TextBecker-Tochter teilt freizügiges FotoSymbolbild für einen TextLangjährige Nummer Zwei des Vatikans ist totSymbolbild für einen TextSpanien bekommt neues Sex-GesetzSymbolbild für einen TextF1: Teamchef macht Druck auf SchumacherSymbolbild für einen TextNach Hauseinsturz: Proteste im IranSymbolbild für einen TextFynn Kliemann: "Habe Scheiße gebaut"Symbolbild für einen TextVanessa Mai: Im Traumkleid in CannesSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin nimmt "GNTM" heftig auseinander

Wolfsburgs Sieglosserie geht weiter – aber Kohfeldt bleibt

  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong

Aktualisiert am 23.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Florian Kohfeldt: Der Trainer und der VfL Wolfsburg stehen unter Druck.
Florian Kohfeldt: Der Trainer und der VfL Wolfsburg stehen unter Druck. (Quelle: Annegret Hilse/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Luft für Florian Kohfeldt beim VfL Wolfsburg wird immer dünner: Nach acht sieglosen Spielen, gelang auch in Leipzig kein Befreiungsschlag. Trotz Chancen klappte es gegen die Sachsen nicht mit einem Erfolg. Dennoch bekam er vom Klub Rückendeckung.

Den letzten Liga-Sieg konnte der VfL Wolfsburg vergangen Oktober einfahren. Seitdem zieht der Bundesligist eine Negativserie von zuletzt acht sieglosen Partien in Folge mit sich. Auch in Leipzig gab es am Sonntag keine Besserung – die Sachsen dominierten, siegten am Ende 2:0 (0:0).

Von Beginn an war es ein hart umkämpftes Duell zwischen beiden Teams. Nach der Halbzeitpause dominierte die Mannschaft von Domenico Tedesco deutlich, drängte immer mehr auf das Tor. Die Wolfsburger wurden fahrlässiger.

Orban und Gvardiol treffen für RB

Der Treffer von Willi Orban (76.) war nur eine Frage der Zeit. Die Sorgenfalten auf der Stirn von Florian Kohfeldt waren bezeichnend. Direkt nach dem Treffer wechselte der VfL-Coach Felix Nmecha für Yannick Gerhardt und Dodi Lukébakio für Aster Vranckx ein (79.).

Dennoch gelang es den Wolfsburger nicht, das Ergebnis zu verändern. Kurz vor Schluss erhöhte Josko Gvardiol noch zum 2:0 (84.) für die Sachsen. Damit vergrößert sich die Sieglosserie der Wolfsburger auf neun Partien in Folge. Sieben Spiele davon endeten in einer Niederlage.

Weitere Artikel

2. Liga, 20. Spieltag
Hannover verpasst Sprung nach oben – Kiel siegt
Hannovers Niklas Hult (l.) im Zweikampf mit Vaclav Drchal: Die Partie endete ohne Tore.

Zverevs schwere Enttäuschung
Niedergeschlagen und leer
Ein ratloser Alexander Zverev: Die Niederlage im Achtelfinale kam für den deutschen Tennisstar überraschend.

Trotz fehlender Topathleten
Krimi zum Schluss: Deutsche Staffel auf dem Podest
Philipp Horn: Der deutsche Biathlet konnte mit seinem Team in der Staffel überzeugen.


Marcel Schäfer, Wolfsburgs Sportdirektor, sagte nach dem Spiel bei DAZN: "Leider haben wir die wenigen Tormöglichkeiten nicht genutzt. Es ist extrem enttäuschend und frustrierend. Wir versuchen jetzt in der Pause intensiv mit der Mannschaft zu arbeiten." Auf die Frage, ob es mit Kohfeldt weiter geht, sagte Schäfer: "Ja". Wolfsburg steht durch die Niederlage nun auf dem 15. Platz und Leipzig springt auf den sechsten Platz.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Hätte ich mir bei Bayern vorstellen können": Hoeneß schwärmt von Klopp
Kevin KamplVfL WolfsburgWilli OrbanWolfsburg
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website