• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • Borussia M├Ânchengladbach: Eberl bedankt sich in Offenem Brief bei den Fans


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRussland droht NorwegenSymbolbild f├╝r einen TextW├Ąrmepumpen f├╝r alle? Neue OffensiveSymbolbild f├╝r ein VideoRussische Panzerkolonne f├Ąhrt in eine FalleSymbolbild f├╝r einen TextTennis: Deutsche attackiert PartnerinSymbolbild f├╝r einen TextArmut in Deutschland auf H├ÂchststandSymbolbild f├╝r einen TextFahrer erleidet Verbrennungen: VW-R├╝ckrufSymbolbild f├╝r einen TextWerder Bremen mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild f├╝r ein Video"Gro├če Tennis-Karriere geht zu Ende"Symbolbild f├╝r einen Text"Bauer sucht Frau"-Paar erwartet BabySymbolbild f├╝r einen TextZDF-Serienstar von Freundin getrenntSymbolbild f├╝r einen TextLeipzigerin von Scientology verschleppt?Symbolbild f├╝r einen Watson TeaserLena Meyer-Landrut plant radikalen SchrittSymbolbild f├╝r einen TextSchlechtes H├Âren erh├Âht das Demenzrisiko

Eberl bedankt sich in Offenem Brief bei den Fans

Von dpa
13.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Gladbachs Sportdirektor Max Eberl zeigte sich bei seinem R├╝cktritt sehr bewegt.
Gladbachs Sportdirektor Max Eberl zeigte sich bei seinem R├╝cktritt sehr bewegt. (Quelle: Christian Verheyen/Borussia M├Ânchengladbach/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

D├╝sseldorf (dpa) - Mehr als drei Monate nach seinem ├╝berraschenden R├╝cktritt beim Fu├čball-Bundesligisten Borussia M├Ânchengladbach hat sich der ehemalige Sportdirektor Max Eberl mit einem Offenen Brief an die Fans erstmals wieder ├Âffentlich ge├Ąu├čert und sich bei den Anh├Ąngern des Clubs bedankt.

"Es ist jetzt einige Zeit vergangen und wir konnten uns leider nicht richtig verabschieden. Es tut mir leid, dass ich im Januar diese radikale Entscheidung treffen musste. Ich m├Âchte mich an dieser Stelle auch f├╝r die zahlreichen und unfassbar tollen Briefe und Mails bedanken. Sie haben mich sehr gefreut und haben geholfen auf meinem Weg", schrieb Eberl an den Vorstand des FPMG Supporters Club, der Dachorganisation der Fanclubs.

Zusammen gelitten und gefeiert

"Wie ihr hoffentlich gemerkt habt, war Borussia f├╝r mich kein Job, sondern Passion und Herzensangelegenheit!! Und irgendwann war mein Akku und mein Herz leer und ich h├Ątte diesem gro├čartigen Club mit all den gro├čen Aufgaben nicht mehr gerecht werden k├Ânnen", erkl├Ąrte Eberl. "Ein einfach weiter so w├Ąre f├╝r mich bedrohlich geworden und der Zeitpunkt war der letzte Ausweg, um dem Club und den handelnden Personen auch die Zeit zu geben, die Zukunft zu gestalten."

Er werde die 23 Jahre in M├Ânchengladbach niemals vergessen. "Zusammen haben wir gelitten, gefeiert, diskutiert und aus meiner Sicht gemeinsam Gro├čes geschafft. Ich wei├č, ich habe auch Fehler gemacht und wir hatten teilweise heftige Diskussionen. Ich wei├č auch, dass nicht alle immer mit meinen Entscheidungen gl├╝cklich waren. Ich m├Âchte mich allerdings jetzt nicht rechtfertigen, sondern viel mehr Danke sagen f├╝r eure stete und unerm├╝dliche Unterst├╝tzung."

Er wisse auch um die Ger├╝chte und vielen Geschichten um seinen Abgang. "Allerdings ist es sehr einfach, ich konnte einfach nicht mehr. Ich werde jetzt weiter reisen, tolle Erlebnisse und Menschen genie├čen und somit die notwendige Zeit nehmen, um meinen Akku und mein Herz wieder aufzuladen", schrieb Eberl.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Werder Bremen mit Transfer-Doppelschlag
  • T-Online
Von Alexander Kohne
Borussia M├ÂnchengladbachMax EberlM├Ânchengladbach
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website