• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • BVB: Abschied von Verteidiger Manuel Akanji rückt näher


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextJohnson irritiert mit ÄußerungenSymbolbild für einen TextSteuerfreie Einmalzahlung geplant?Symbolbild für einen TextBiden: G7 planen GoldembargoSymbolbild für einen TextZwei Tote auf Rheinbrücke bei MainzSymbolbild für einen TextSenioren bekommen günstigere KrediteSymbolbild für einen TextMarburger Bund moniert "Bürokratie-Irrsinn"Symbolbild für einen TextBundesliga-Boss glaubt an BoomSymbolbild für einen Text"Lewy"-Biograf spricht über AbschiedSymbolbild für einen TextNeues Foto von Prinzessin AlexiaSymbolbild für einen TextJunge stirbt nach Badeunfall in der ElbeSymbolbild für einen Watson TeaserBushidos Frau packt über Liebesleben ausSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Abschied von BVB-Verteidiger rückt immer näher

Von sid, dd

16.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Manuel Akanji: Der Schweizer spielt seit 2018 für die Schwarz-Gelben.
Manuel Akanji: Der Schweizer spielt seit 2018 für die Schwarz-Gelben. (Quelle: Laci Perenyi/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Personalplanungen bei Borussia Dortmund schreiten voran. Nachdem bereits zwei neue Abwehrspieler verpflichtet wurden, wird nun ein namhafter Abgang konkreter.

Ein Abgang des Schweizer Fußball-Nationalspielers Manuel Akanji beim Bundesligisten Borussia Dortmund wird immer wahrscheinlicher. "Manuel hat einen Vertrag bis 2023, möchte diesen nicht verlängern, und es gibt aktuell nichts Neues", sagte der künftige Sportdirektor Sebastian Kehl den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Der Innenverteidiger wird mit Klubs in England und dem italienischen Rekordmeister Juventus Turin in Verbindung gebracht. "Wir stehen mit ihm und seinem Berater im engen Austausch und warten ab, was jetzt passiert", sagte Kehl.

Der BVB hat als Ersatz bereits die Nationalspieler Niklas Süle und Nico Schlotterbeck verpflichtet. Um noch eine Ablösesumme für den 26-jährigen Akanji zu kassieren, muss ein Wechsel in diesem Jahr erfolgen. Zuvor hatte der BVB bereits den Abschied von Verteidiger Dan-Axel Zagadou verkündet, der den Verein nach fünf Jahren verlassen wird.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DFL-Boss Watzke glaubt an Bundesliga-Boom
Von Benjamin Zurmühl
BVB
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website