• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • Adam Hlozek: Bayer Leverkusen schnappt sich wohl Bayern-Wunschkandidaten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextGroße Überraschung in WimbledonSymbolbild fĂŒr einen TextOslo: Frau rammt Auto von ExtremistenSymbolbild fĂŒr einen TextÖsterreicherin stirbt nach HaiangriffSymbolbild fĂŒr einen TextIsrael schießt drei Hisbollah-Drohnen abSymbolbild fĂŒr einen TextSchiff zerbricht: 27 Seeleute vermisstSymbolbild fĂŒr einen TextBundesligist schlĂ€gt auf Transfermarkt zuSymbolbild fĂŒr einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild fĂŒr einen TextZehn Millionen Euro beim Lotto am SamstagSymbolbild fĂŒr einen TextMassenschlĂ€gerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild fĂŒr einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild fĂŒr einen TextHorror-Crash nach VerfolgungsfahrtSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Bericht: Bayer schnappt BVB und Bayern Wunschspieler weg

Von t-online, KS

Aktualisiert am 25.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Adam Hlozek: Das Sturmtalent soll rund 22 Millionen Euro gekostet haben.
Adam Hlozek: Das Sturmtalent soll rund 22 Millionen Euro gekostet haben. (Quelle: CTK photo/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der 19-jÀhrige Adam Hlozek soll von Sparta Prag zu Bayer Leverkusen wechseln und die Offensive verstÀrken. Damit hÀtte er sich gegen die Bayern und den BVB entschieden.

Bayer Leverkusen gelingt Transfercoup: Die Werkself soll sich das 19-jĂ€hrige Talent Adam Hlozek von Sparta Prag fĂŒr die kommende Saison 2022/23 gesichert haben. Das berichtet "Sport1". Der Tscheche stand auch auf der Liste des FC Bayern und Borussia Dortmunds.

Der Offensivakteur hĂ€tte demnach einen Vertrag bis 2027 erhalten und rund 22 Millionen Euro Ablöse gekostet. Leverkusen wĂŒrde sich damit im Angriff verstĂ€rken. Denn: Hlozek kann sowohl auf den Außenbahnen als auch im Sturmzentrum spielen. Damit hĂ€tte der Bundesliga-Dritte den gesuchten Spieler gefunden, der zwei Positionen besetzen kann.

Rekordmeister und BVB haben ihn wohl verpasst

Die Ligakonkurrenten Bayern MĂŒnchen und Borussia Dortmund sind ebenfalls auf der Suche nach einem StĂŒrmer. Laut Medienberichten seien Sasa Kalajdzic und SĂ©bastien Haller favorisierte Kandidaten. Nach "Sport1"-Informationen habe es sogar bereits GesprĂ€che zwischen Ex-BVB-Star Tomas Rosicky und dem Sparta-Sportchef gegeben. Hlozek hĂ€tte trotz laufenden Vertrages bis 2024 den Verein bei einem Angebot von 20 bis 25 Millionen Euro verlassen dĂŒrfen.

Hlozek hat in 132 Partien 76 Torbeteiligungen zu verzeichnen und gilt als grĂ¶ĂŸtes Offensivtalent in Tschechien.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Fix: Ex-Schalker Itakura wechselt nach Gladbach
  • Noah Platschko
Von Florian Vonholdt und Noah Platschko
BVBBayer 04 LeverkusenFC Bayern MĂŒnchenPragSparta Prag
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website