• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • BVB: Englische Klubs machen Dortmund bei Wunschkandidaten Konkurrenz


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWarmwasser abdrehen? Ministerin warntSymbolbild für einen TextRussland stoppt Kasachstans ÖlexportSymbolbild für ein VideoMallorca droht BadeverbotSymbolbild für einen TextCarlos Santana auf Bühne kollabiertSymbolbild für einen TextBericht: Separatisten kapern FrachterSymbolbild für einen TextFC Bayern befördert Ex-ProfiSymbolbild für einen TextEU-Land führt Wehrpflicht wieder einSymbolbild für einen TextJunger Biker stirbt auf der A29Symbolbild für einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild für einen TextFrauen-EM: Der Spielplan zum AusdruckenSymbolbild für einen TextLindner-Hochzeit: So übernachtet das PaarSymbolbild für einen Watson TeaserKinderstar offenbart intimes Liebes-DetailSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Englische Klubs machen BVB bei Wunschkandidaten wohl Konkurrenz

Von t-online, KS

Aktualisiert am 18.06.2022Lesedauer: 1 Min.
David Raum: Der offensive Linksverteidiger ist heiß begehrt.
David Raum: Der offensive Linksverteidiger ist heiß begehrt. (Quelle: Chai v.d. Laage/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der große Kaderumbruch bei Borussia Dortmund ist weiterhin in vollem Gange. Die Schwarz-Gelben wollen Hoffenheims Linksverteidiger David Raum – doch sie sind nicht die einzigen. Der Deal droht zu platzen.

Schwerer als gedacht: David Raum von der TSG aus Hoffenheim ist spätestens seit seinen überzeugenden Auftritten in der DFB-Elf ein heißbegehrter Transferkandidat. Auch Borussia Dortmund ist an einer Verpflichtung des 24-Jährigen in diesem Sommer interessiert. Doch der Deal droht nun zu platzen.

Die 30-Millionen-Euro-Ausstiegsklausel Raums greift erst im nächsten Sommer. Die Ablöse in diesem Jahr ist demnach frei verhandelbar. Laut Informationen der "Bild" sind Klubs aus der englischen Premier League an dem Linksverteidiger interessiert – und könnten die Ablöse von rund 40 Millionen Euro stemmen. Im Gegensatz zur Borussia.

West Ham United und Newcastle seien demnach besonders an einer Verpflichtung Raums interessiert. Dortmund müsste vorab einige Profis verkaufen, um mit den hohen Summen der Engländer mithalten zu können.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
FC Bayern befördert Ex-Profi Halil Altintop
Fußball
2. Bundesliga3. LigaBundesligaChampions LeagueDFB-PokalEuropa LeagueNationalmannschaftTransfermarkt

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website