Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Kein Sieg zum Saisonstart: Ziele der Europapokalstarter in Gefahr

Europacup-Starter unter Druck  

So hart trifft der Fehlstart Schalke und Co.

Von Noah Platschko

04.09.2018, 22:21 Uhr
Kein Sieg zum Saisonstart: Ziele der Europapokalstarter in Gefahr. Legte mit seinem Team einen klassischen Fehlstart hin: Schalke-Coach Domenico Tedesco (l.). (Quelle: imago images/Sven Simon)

Legte mit seinem Team einen klassischen Fehlstart hin: Schalke-Coach Domenico Tedesco (l.). (Quelle: Sven Simon/imago images)

Schalke, Leverkusen, Leipzig. Alle drei Vereine spielen in dieser Spielzeit international. Was sie noch eint: Ein verpatzter Saisonstart, der den Klubs zum Verhängnis werden könnte.

Die Meisterschaft ist schon seit Jahren kein wirklich spannender Wettbewerb mehr. Sechsmal infolge krönte sich der FC Bayern zum Champion. Spannend hingegen ist der Kampf um die internationalen Plätze. Gefühlt die halbe Liga rechnet sich Chancen aus und möchte sich für den Europapokal qualifizieren. 

Kaum für das internationale Geschäft qualifiziert, dient dieses aber auch gerne als Ausrede, sollte es in der Liga mal nicht wie geplant laufen. Die Doppelbelastung sorge eben dafür, dass "manchmal der ein oder andere Prozentpunkt" fehle, die "Spieler müde" seien oder "das Alltagsgeschäft Bundesliga vernachlässigt" würde.

Die Europapokalsaison hat noch gar nicht richtig begonnen

Zwar haben bislang weder Vertreter von Schalke 04 noch Bayer Leverkusen noch RB Leipzig über die Doppelbelastung geklagt. Allerdings gab es dafür auch noch keinen Grund, denn: Die Europapokalsaison hat noch gar nicht richtig begonnen.

Zugegeben: Die Leipziger mussten in der Europa League bereits sechs Spiele absolvieren. Allerdings fielen die Duelle gegen Häcken, Craiova und Luhansk eher unter die Kategorie Pflichtaufgaben. Umso besorgniserregender gestaltet sich die Bilanz der Sachsen in der Liga. Ein Punkt aus zwei Spielen gegen Dortmund und Düsseldorf sind sowohl für Sportdirektor als auch Trainer Rangnick zu wenig.

Und auch bei Schalke 04 und Bayer Leverkusen hatte man sich den Saisonstart anders vorgestellt. Während die Königsblauen in Wolfsburg verloren und gegen Hertha zuhause baden gingen, verpatzte Bayer 04 den Auftakt in Gladbach und musste sich zu Hause ebenfalls den Wölfen geschlagen geben.

Hypothek des schlechten Starts werden die Klubs nicht los

Die Saison ist zwar erst zwei Spieltage alt, aber die heiße Phase steht erst noch bevor. Den drei Europapokal-Teilnehmern stehen sieben Partien in 23 Tagen bevor. Insbesondere in dieser Phase würde es nicht überraschen, wenn die Vereine ob der Vielzahl an Spielen Kräfte und Punkte lassen. 

Umso wichtiger wäre ein guter Saisonstart gewesen. Dieser ist nun vorerst passé. Vielleicht kann der ein oder andere Trainer die Länderspielpause nutzen und an den richtigen Stellschrauben drehen, um sein Team fit für die englischen Wochen zu bekommen. Die Hypothek des schlechten Starts werden die Klubs allerdings nicht loswerden können. 

Vor allem auf Schalke dürften die Beteiligten vorgewarnt sein. Gerade einmal zwei Jahre her ist der katastrophale Saisonstart der Schalker, als sie die ersten fünf Saisonspiele allesamt verloren. Zwar konnte sich die Mannschaft fangen, landete in der Liga, die ersten fünf Spiele rausgerechnet, auf Platz fünf und schied erst im Viertelfinale der Europa League gegen Ajax Amsterdam aus. 


Doch die Punkte aus den ersten Partien fehlten dem Team von Markus Weinzierl (Schalke-Trainer 2016/2017, Anm. d. Red.), sodass dieser nach einem unbefriedigendem zehnten Platz in der Saisonabschlusstabelle  und dem verpassen der Europa League seinen Posten räumen musste. Ein Schicksal, dass sich auch in dieser Saison wiederholen könnte.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe