Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League: Pleite für Man City – Lyon ist Bayerns Halbfinal-Gegner!

Champions League  

Lyon ist Bayerns Halbfinal-Gegner! Bittere Pleite für Man City

16.08.2020, 15:30 Uhr | dd, dpa

Champions League: Pleite für Man City – Lyon ist Bayerns Halbfinal-Gegner! . Jubel bei Lyons Memphis (l.) und Ekambi (r.), Manchesters Gündogan ist frustriert. (Quelle: AP/dpa/Franck Fife)

Jubel bei Lyons Memphis (l.) und Ekambi (r.), Manchesters Gündogan ist frustriert. (Quelle: Franck Fife/AP/dpa)

Die Franzosen schocken Manchester City und stehen unter den letzten Vier der Königsklasse. Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola dagegen enttäuscht auf ganzer Linie.

Olympique Lyon steht im Halbfinale der Champions League und trifft dort auf den FC Bayern. Die Franzosen schafften die Sensation gegen Manchester City und setzten sich mit 3:1 (1:0) durch. Die hoch eingeschätzte Mannschaft von Trainer Pep Guardiola tat sich das ganze Spiel über schwer und verlor auch in der Höhe verdient. Maxwel Cornet (24.) und Moussa Dembélé (79., 87.) trafen für Lyon, Kevin De Bruyne (69.) schaffte nur den zwischenzeitlichen Ausgleich.

"Die Enttäuschung ist immer sehr groß. Wir haben es nicht so gemacht, wie wir es müssen", sagte De Bruyne bei Sky. "Der Coach hatte einen Plan, aber wir haben nicht so viele Optionen gefunden. In der zweiten Halbzeit haben wir ein gutes Spiel gemacht, aber dann geben wir zwei Geschenke an Lyon."

City bekam Lyons Selbstvertrauen zu spüren

Guardiolas Mannschaft begann in veränderter Grundordnung wie gewohnt mit viel Ballbesitz, gefährlicher in der Anfangsphase war dennoch Lyon. Der Außenseiter spielte mutiger, direkter, schneller. Der bei einer Ecke aufgerückte Abwehrspieler Marçal prüfte City-Torwart Ederson mit einem Distanzschuss (9.). Dem Führungstor ging ein langer, hoher Pass aus der eigenen Hälfte voraus. Karl Toko Ekambi behauptete den Ball gegen City-Verteidiger Eric García, Cornet kam zum Schuss und schloss überlegt mit links ab.

Der Sieg im Achtelfinale gegen Turin habe seinem Team enorm viel Selbstvertrauen gegeben, hatte Lyon-Trainer Rudi Garcia im Vorfeld gesagt: "Natürlich weckt das auch bei uns den Hunger, mehr zu erreichen." Und City bekam das zu spüren.

Die hochkarätige Manchester-Offensive um De Bruyne und Englands Nationalspieler Raheem Sterling kam in der ersten halben Stunde zu wenig nennenswerten Aktionen. Die Bayern hatten zu diesem Zeitpunkt am Freitag schon mit 4:1 geführt. Guardiola rief angestrengt immer wieder Anweisungen ins fast menschenleere Estádio José Alvalade. Kurz vor der Pause prüfte Rodri Lyon-Torwart Anthony Lopes (43.).

Nur wenige Gelegenheiten für Manchester

"Hier gibt es immer Druck", hatte Guardiola vor der Partie gesagt – der Titel in der Champions League hat für die Klubeigentümer aus Abu Dhabi schließlich höchste Priorität. "Das ist jedes Jahr dieselbe Frage." Das Achtelfinale gegen das große Real Madrid hatten die Citizens mit zwei Siegen souverän gemeistert.

Gegen Lyon variierte Guardiola gut zehn Minuten nach der Pause die Formation. Riyad Mahrez kam für Fernandinho (56.), De Bruyne, der Lopes zunächst mit einem Freistoß prüfte (60.), rückte zunehmend auf die Position des Spielmachers. Lyon kämpfte weiter aufopferungsvoll, kam aber zunächst kaum noch zu Entlastungsangriffen.

Die Citizens kreierten weiterhin nur wenige Gelegenheiten, die eine für De Bruyne reichte zum Ausgleich. Dembélé traf dann für Lyon überraschend und aus abseitsverdächtiger Position, das Tor hielt aber der Überprüfung durch den Videoassistenten stand. Sterling vergab wenige Minuten vor dem Ende eine 100-prozentige Chance auf das 2:2 (86.), ehe erneut Dembélé mit seinem zweiten Treffer alles klar machte.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal