Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

FC Bayern: Darum fehlte Julian Nagelsmann gegen Benfica

FC Bayern ohne Trainer  

Darum fehlte Julian Nagelsmann gegen Benfica

21.10.2021, 08:00 Uhr | t-online, BZU

FC Bayern: Darum fehlte Julian Nagelsmann gegen Benfica. Julian Nagelsmann: Der 34-Jährige wird am Mittwoch nicht dabei sein. (Quelle: imago images/Lackovic)

Julian Nagelsmann: Der 34-Jährige war am Mittwoch nicht dabei. (Quelle: Lackovic/imago images)

Der FC Bayern traf im tabellarischen Topspiel der Gruppe E am Mittwoch auf Benfica. Doch bei der Partie in Lissabon fehlte dem Klub ein entscheidender Mann: Trainer Julian Nagelsmann.

Der FC Bayern musste in der Champions League auf Julian Nagelsmann verzichten. Der Trainer des Rekordmeisters klagte über "Unwohlsein" und musste auf die Partie am Mittwochabend bei Benfica in Lissabon verzichten. Der FC Bayern teilte mit, dass es sich um einen "grippalen Infekt" handelte. Nagelsmann verfolgte das Spiel aus dem Mannschaftshotel.

Vertreten wurde der 34-Jährige von seinen Co-Trainern Dino Toppmöller und Xaver Zembrod. Toppmöller stand sogar als Chefcoach von F91 Düdelingen (Luxemburg) bereits in der Europa League und in der Champions-League-Qualifikation an der Seitenlinie. Das internationale Terrain war ihm also nicht komplett neu.

"Es hat sehr viel Spaß gemacht in ungewohnter Rolle, die Jungs haben das toll gemacht", sagte Toppmöller nach der Partie. Neben Nagelsmann fehlten den Bayern auch Leon Goretzka und Alphonso Davies.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: