Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Champions-League-Auslosung wird wiederholt

Von t-online, sid, np

Aktualisiert am 13.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Andrey Arshavin: Der frühere russische Nationalspieler diente am Montag als Losfee – und zog unter anderem die Partie zwischen Atlético Madrid und Bayern München.
Andrey Arshavin: Der frühere russische Nationalspieler diente am Montag als Losfee – und zog unter anderem die Partie zwischen Atlético Madrid und Bayern München. (Quelle: Handout/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Die Auslosung des Achtelfinals der Champions League mit dem FC Bayern München muss wiederholt werden. Bei der Ziehung der Lose am Mittag hatte es mehrere technische Pannen gegeben.

Die Auslosung der Champions League muss wiederholt werden. Beim ersten Vorgang war es offensichtlich zu zwei Fehlern gekommen, die von der Europäischen Fußball-Union Uefa als "technisches Problem mit der Software eines externen Dienstleisters" bezeichnet wurden. Diese Software schreibt den Offiziellen bei der Auslosung vor, welche Mannschaften in die Lostöpfe müssen.

Irrtum wurde bemerkt

Der erste Fehler trat bei der Auslosung des Gegners des FC Villarreal auf. Michael Heselschwerdt, Leiter der Vereinswettbewerbe bei der Uefa, legte die Kugel von Manchester United in den Lostopf – dabei hatten beide Mannschaften bereits in der Gruppenphase gegeneinander gespielt.

Prompt wurde United, die Mannschaft von Teammanager Ralf Rangnick, gezogen. Der Irrtum wurde bemerkt, die Ziehung sofort wiederholt, gezogen wurde nun Manchester City.

Weitere Artikel

Kimmich-Debatte hat Folgen
Das war's mit dem Kapitänsamt
Joshua Kimmich fällt bis Jahresende aufgrund von Lungeninfiltrationen nach seiner Corona-Infektion aus. Für Bayern ist das ein schwerer Verlust.

Auch FC Bayern betroffen
Fehler bei CL-Auslosung: Das ist passiert
Das Logo der Champions League (r.): Bei der Auslosung der Achtelfinalpartien kam es zu einem Fehler.

Schlechte Verlierer
Mercedes hat es nicht kapiert
Teamchef und Geschäftsführer Toto Wolff: Mercedes legte nach dem verlorenen letzten Rennen von Abu Dhabi Protest ein.


Unmittelbar darauf der zweite Fehler, gleich ein doppelter: Bei der Auslosung des Gegners von Atlético Madrid warf Heselschwerdt die Kugel des FC Liverpool mit in den Lostopf, obwohl auch diese beiden Mannschaften bereits in der Gruppenphase gegeneinander gespielt hatten. Glücksfee Andrej Arschawin zog dann Bayern München heraus – allerdings war die zuvor fälschlicherweise gezogene Kugel von ManUnited nicht mehr mit im Topf.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Es lag in der Luft"
  • Noah Platschko
Von Noah Platschko
Atlético MadridFC Bayern München
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website