• Home
  • Sport
  • Fu├čball
  • Champions League
  • Champions-League-Niederlage von Atl├ętico Madrid: Spieler-Schl├Ągerei in Katakomben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextAir Force One landet in M├╝nchenSymbolbild f├╝r ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild f├╝r einen TextKletterer st├╝rzen im Karwendel zu TodeSymbolbild f├╝r einen TextGefahr bei Waldbrand "noch sehr gro├č"Symbolbild f├╝r einen TextNeue Doppelspitze der Linken gew├ĄhltSymbolbild f├╝r ein VideoHinteregger mit neuem Gesch├ĄftszweigSymbolbild f├╝r einen TextBiontech meldet: Omikron-Impfstoff wirktSymbolbild f├╝r einen TextFu├čballstar ├╝berrascht mit Wechsel Symbolbild f├╝r einen TextSylt: Party-Zonen f├╝r 9-Euro-Touristen?Symbolbild f├╝r einen TextScholz fehlt auf S├Âders G7-FotoSymbolbild f├╝r einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserAzubi k├Ąmpft in Armut ums ├ťberlebenSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Polizei musste wohl Spieler-Schl├Ągerei in Katakomben trennen

Von t-online, MEM

Aktualisiert am 14.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Tumult auf dem Platz: In der Schlussphase zwischen Atl├ętico und Manchester City hagelte es nur so Gelbe Karten.
Tumult auf dem Platz: In der Schlussphase zwischen Atl├ętico und Manchester City hagelte es nur so Gelbe Karten. (Quelle: NurPhoto/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Atl├ętico Madrid hat den Halbfinal-Einzug in der K├Ânigsklasse verpasst. Die Gem├╝ter erhitzten sich gegen Manchester City bereits in der Schlussphase. Doch die Streitereien gingen wohl nach Abpfiff gewaltsam weiter.

Manchester City steht im Halbfinale der Champions League. Dank eines 1:0-Sieges im Hinspiel und einem 0:0 im R├╝ckspiel reichte es f├╝r das Team von Pep Guardiola gegen Atl├ętico Madrid knapp zum Weiterkommen (mehr dazu lesen Sie hier). Doch bereits in der Schlussphase der Partie am Mittwochabend kam es zu hitzigen Auseinandersetzungen auf dem Feld.

Ausl├Âser war ein Tritt von Atl├ęticos Abwehrspieler Felipe an der Seitenlinie gegen Manchester Citys Phil Foden. Felipe bekam daraufhin von Schiedsrichter Daniel Siebert die Gelb-Rote-Karte. Danach gingen die Tumulte los ÔÇô zahlreiche Akteure gerieten aneinander.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit k├Ânnen personenbezogene Daten an Drittplattformen ├╝bermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Uefa bat Polizei wohl einzuschreiten

Unter anderem zog Atl├ęticos Innenverteidiger Stefan Savic Peps Spieler Jack Grealish an den Haaren und bekam daf├╝r ebenso Gelb. Doch Savic war wohl so unter Strom, dass er laut der spanischen Zeitung "Marca" zusammen mit seinem Teamkollegen Mario Hermoso und Atl├ętico-Sportvorstand Andrea Berta nach der Partie im Kabinentrakt mit City-Spielern aneinander geriet. Und zwar so sehr, dass die Uefa angeblich die Polizei bat einzuschreiten.

Auch die englische Zeitung "Daily Mail" schreibt davon, dass vier Beamte in Schutzausr├╝stung herbeieilten, um f├╝r Ruhe zu sorgen. Zudem best├Ątigte der "BT-Sports"-Experte Darren Fletcher den Polizeieinsatz und retweete auf Twitter Videos seines Arbeitgebers, die die Auseinandersetzungen im Spielertunnel teilweise zeigen. Zudem sollen demnach Gegenst├Ąnde geflogen sein.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Josep GuardiolaManchester CityPolizeiTwitter
Fu├čball - Deutschland


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website