Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportFußballConference League

Conference League: 1. FC Köln trifft auf Fehervar FC


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBerlin und Madrid wollen Pyrenäen-PipelineSymbolbild für einen TextKurzfristige Programmänderung bei RTLSymbolbild für einen TextTagesschau: Skandalöse Formulierung?Symbolbild für einen TextWitze im Netz über Kaliningrad-AnnexionSymbolbild für einen TextRusslandreise: Kritik von AfD-SpitzeSymbolbild für einen TextPitt reagiert auf Jolies GewaltvorwürfeSymbolbild für einen TextNach BVB-Pleite: Sevilla feuert TrainerSymbolbild für einen TextNach Sieg: Hiobsbotschaft für LeipzigSymbolbild für einen TextFrau erschossen: Filmstar einigt sichSymbolbild für einen TextAnschlag auf Synagoge in HannoverSymbolbild für einen TextAuf der Wiesn "jede Bedienung krank"Symbolbild für einen Watson Teaser"Tagesschau"-Sprecherin kündigt bei ARDSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Kölns erster Europapokal-Gegner steht fest

Von dpa, t-online
11.08.2022Lesedauer: 1 Min.
imago images 1013752024
Steffen Baumgart: Der frühere Paderborn-Coach führte den 1. FC Köln in seiner ersten Saison in den Europapokal. (Quelle: IMAGO/Herbert Bucco)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der erste Gegner für das Conference-League-Abenteuer des 1. FC Köln steht fest. Für die Domstädter geht es nach Ungarn.

Der ungarische Klub Fehérvár FC mit dem deutschen Trainer Michael Boris ist Gegner des 1. FC Köln in den Playoffs zur Conference League. Nach dem souveränen 5:0 im Hinspiel daheim gewannen die Ungarn am Donnerstag bei Petrocub Hincesti in der Republik Moldau mit 2:1. Damit steht auch fest, dass das Hinspiel am 18. August in Köln stattfindet und das Rückspiel eine Woche später in Ungarn. Im Falle eines Weiterkommens von Hincesti hätte das Heimrecht möglicherweise getauscht werden müssen.

Zur Stammelf der Ungarn gehören auch Palko Dardai, Ex-Berliner und Sohn des früheren Hertha-Trainers Pal Dardai, sowie der deutsche Linksverteidiger Marcel Heister, der in seiner Heimat allerdings nicht über Einsätze für Hoffenheim II in der Regionalliga hinausgekommen war. Mit dem früheren Mainzer Kenan Kodro kann Fehervar auch im Sturmzentrum auf Bundesligaerfahrung zählen.

Sollte Köln sich durchsetzen und wie zuletzt 2017 in der Europa League international in der Gruppenphase starten, hätte die Bundesliga in den europäischen Wettbewerben acht Vereine am Start. Neben dem FC die fünf Champions-League-Teilnehmer FC Bayern München, Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen, RB Leipzig und Eintracht Frankfurt sowie Union Berlin und den SC Freiburg in der Europa League.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
1. FC Köln
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website