Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal – RB Leipzig Einzelkritik: Drei Mal Note 5 – nur ein Star überzeugt

Einzelkritik zur Final-Pleite  

Drei Mal Note 5 – nur ein Leipziger kann überzeugen

14.05.2021, 08:17 Uhr
DFB-Pokal – RB Leipzig Einzelkritik: Drei Mal Note 5 – nur ein Star überzeugt. Dani Olmo: Der Spanier verlor mit RB Leipzig im Pokalfinale deutlich gegen Dortmund. (Quelle: imago images/Martin Rose)

Dani Olmo: Der Spanier verlor mit RB Leipzig im Pokalfinale deutlich gegen Dortmund. (Quelle: Martin Rose/imago images)

Leipzig ist im Pokalfinale über Strecken chancenlos – auch, weil nur wenige Spieler Normalform erreichen. Gleich drei Akteure enttäuschen komplett – und einer kommt zu spät ins Spiel. Die Einzelkritik.

1:4 – RB Leipzig hat im DFB-Pokalfinale gegen Borussia Dortmund die Grenzen aufgezeigt bekommen. Besonders in der ersten Hälfte waren die Leipziger über weite Strecken chancenlos.

Dies lag auch daran, dass viele Leistungsträger teilweise komplett neben sich standen. Erst in Hälfte zwei wurden die Sachsen besser.

Vorstandschef Oliver Mintzlaff sagte nach dem Abpfiff: "Wir kassieren das 0:1, schütteln uns aber dann. Doch dann passiert das zweite und dritte Tor. Ich kann der Mannschaft nichts vorwerfen, es hat halt nicht gereicht. Die Tore sind durch individuelle Fehler gefallen." Letztendlich erreichte nur ein Leipziger Normalform.

Die Einzelkritik zum Auftritt von RB Leipzig lesen Sie oben – oder hier in der Fotoshow.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtung im Stadion

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal