• Home
  • Sport
  • Fu├čball
  • DFB-Pokal
  • Emp├Ârung nach Pokalsieg: RB Leipzig provoziert mit Red-Bull-Tweet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextZwei Tote vor Hochhaus ÔÇô Gro├čeinsatzSymbolbild f├╝r einen TextFrankfurter OB k├╝ndigt R├╝cktritt anSymbolbild f├╝r einen TextUSA: Gro├čvater opfert sich f├╝r FamilieSymbolbild f├╝r einen TextHier herrscht am Wochenende StaugefahrSymbolbild f├╝r einen TextKatze bricht "Lockdown": Bu├čgeld Symbolbild f├╝r einen TextLand will mit Goldm├╝nzen bezahlenSymbolbild f├╝r einen TextNeues im Fall der inhaftierten "Kegelbr├╝der"Symbolbild f├╝r einen TextTalent beschwert sich ├╝ber FC BayernSymbolbild f├╝r einen TextWarum Lewandowski immer r├╝ckw├Ąrts isstSymbolbild f├╝r einen TextKate lichtet Camilla f├╝r Magazin abSymbolbild f├╝r einen TextStuttgart 21: Millionen f├╝r Echsen-UmzugSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserBundesliga-├ťberraschung bahnt sich anSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

RB Leipzig provoziert mit Red-Bull-Tweet

Von t-online, dpa, BZU

Aktualisiert am 23.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Leipzigs Kevin Kampl mit dem DFB-Pokal: Auch bei dem umstrittenen Tweet stand er im Mittelpunkt.
Leipzigs Kevin Kampl mit dem DFB-Pokal: Auch bei dem umstrittenen Tweet stand er im Mittelpunkt. (Quelle: Picture Point LE/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

RB Leipzig hat eine gro├če Zahl an Kritikern. Die basiert auf der Art und Weise der Entstehung des Klubs, die mit Red Bull zusammenh├Ąngt. Ein neuer Tweet befeuert diese Abneigung.

Auch am Tag nach dem gr├Â├čten Erfolg der kritisch be├Ąugten Vereinsgeschichte hat RB Leipzig aus der engen Verbindung zum Konzern Red Bull kein Geheimnis gemacht. Im Mittelpunkt: ein Tweet ├╝ber den Account des Vereins. Zu sehen war, wie Spieler Kevin Kampl eine Dose des Energydrinks in den goldenen DFB-Pokal sch├╝ttet. Dazu schrieben die Social-Media-Mitarbeiter des Klubs: "Damit ist der Pokal offiziell eingeweiht."

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit k├Ânnen personenbezogene Daten an Drittplattformen ├╝bermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

"Nat├╝rlich nur mit dem guten Tropfen: Der RB Leipzig Celebration Can", twitterte der Klub weiter ÔÇô und kassierte daf├╝r ordentlich Kritik. Sogar aus den eigenen Reihen: "Selbst ich als Fan finde das absolut unn├Âtig. Das ist nicht cool!!!!"

Auch die Anh├Ąnger anderer Teams waren sauer. In einem Kommentar hei├čt es beispielsweise: "Sch├Ąmt euch, das Ding so zu entweihen." In einem anderen schreibt ein User: "Marketingprodukt. Sonst nichts. Wer den Fu├čball liebt, trinkt kein Red Bull."

Die Entstehungsgeschichte des Klubs vor 13 Jahren allein auf Initiative des ├Âsterreichischen Konzerngiganten widerstrebt etlichen Fu├čball-Anh├Ąngern. ├ťber ein weiteres Bild mit dem Sockel des Pokals, auf dem die Sieger eingraviert sind, schrieb die Social-Media-Abteilung: "Auf ewig ein Teil dieser gro├čartigen Pokal-Historie. Gew├Âhnt euch dran."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kevin KamplRB Leipzig
Fu├čball - Deutschland


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website