Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Europa League >

Europa League: Özil siegt mit FC Arsenal, Rüdiger mit FC Chelsea

Europa League  

Özil leitet Tor ein – Arsenal besiegt Ancelotti-Elf

11.04.2019, 23:21 Uhr | sid

Europa League: Özil siegt mit FC Arsenal, Rüdiger mit FC Chelsea. Arsenals Mesut Özil verliert im Duell gegen Neapels Hysaj (r.) das Gleichgewicht. (Quelle: imago images/Focus Images)

Arsenals Mesut Özil verliert im Duell gegen Neapels Hysaj (r.) das Gleichgewicht. (Quelle: Focus Images/imago images)

Mesut Özil mit dem FC Arsenal und Nationalspieler Antonio Rüdiger mit dem FC Chelsea stehen in der Europa League vor dem Einzug ins Halbfinale.

Die beiden Londoner Top-Klubs FC Arsenal und FC Chelsea haben ihre Viertelfinal-Hinspiele in der Europa League gewonnen. Mit dabei: zwei deutsche Stars. Ex-Weltmeister Mesut Özil siegte mit den Gunners gegen den vom ehemaligen Bayern-Coach Carlo Ancelotti trainierten SSC Neapel 2:0 (2:0), der deutsche Nationalspieler Rüdiger gewann mit Chelsea beim Außenseiter Slavia Prag 1:0 (0:0).

Im spanischen Duell siegte der FC Valencia beim FC Villarreal 3:1 (1:1). Der Gewinner des Duells zwischen Chelsea und Prag wäre der Gegner von Eintracht Frankfurt, sollten die Hessen gegen Benfica Lissabon trotz des 2:4 im Hinspiel (zum Spielbericht) noch den Einzug ins Halbfinale schaffen.

Özil leitet Arsenal-Treffer ein

Die Tore für Arsenal, die in der vergangenen Saison im Halbfinale gegen den späteren Sieger Atletico Madrid ausgeschieden waren, erzielten Aaron Ramsey (15.) und Kalidou Koulibaly (25.) per Eigentor. Özil stand in der Arsenal-Startelf und leitete eine schöne Kombination, die letztendlich zum 1:0 führte, mit einem Pass ein.

Im Rückspiel müssen die Londoner allerdings ihre Auswärtsschwäche besiegen. In den letzten beiden Runden gab es bei Bate Borissow und Stade Rennes jeweils Niederlagen.

Rüdiger verpasst Tor nur knapp

Bei Chelsea lief Rüdiger für den Europa-League-Sieger von 2013 wie gewohnt von Beginn an in der Innenverteidigung auf. Dagegen saß der belgische Mittelfeldstar Eden Hazard zunächst nur auf der Bank und wurde in der 59. Minute eingewechselt.

In der ersten Halbzeit waren die Gäste zwar überlegen, konnten dies jedoch nicht in Tore ummünzen. Nach der Pause hätte Rüdiger sogar fast ein Tor erzielt, doch scheiterte er mit einem Volleyschuss (61.). Marcos Alonso (86.) erzielte den späten Siegtreffer.


In Villarreal brachte Goncalo Guedes die Gäste aus Valencia im Nachschuss eines Foulelfmeters in Führung (6.), Daniel Parejo war zuvor an Andres Fernandez gescheitert. Noch vor der Pause glich Santi Cazorla (36.) ebenfalls per Elfmeter aus. Daniel Wass (90.+1) und erneut Guedes (90.+3) trafen in der Nachspielzeit zum Sieg für die Gäste.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal