• Home
  • Sport
  • Fu├čball
  • Europa League
  • Europa League - "Make us dream":┬áRangers-Wahnsinn zehn Jahre nach Tiefpunkt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextItalien will D├╝rre-Notstand ausrufenSymbolbild f├╝r einen TextVermieter dreht zeitweise Warmwasser abSymbolbild f├╝r einen TextTesla stoppt Produktion in Gr├╝nheideSymbolbild f├╝r ein VideoVideo zeigt t├Âdliche Sch├╝sse auf SchwarzenSymbolbild f├╝r einen TextBekannter Pralinenhersteller ist pleiteSymbolbild f├╝r einen TextVox nimmt Show aus dem ProgrammSymbolbild f├╝r einen TextAchtj├Ąhrige stirbt nach BadeunfallSymbolbild f├╝r einen Text20 Eltern pr├╝geln sich bei Kinder-BoxturnierSymbolbild f├╝r einen TextKontaktlinse bringt Handy ins AugeSymbolbild f├╝r einen TextLeila Lowfire: "bespuckt und geschlagen"Symbolbild f├╝r einen Text76-J├Ąhriger masturbiert vor KindernSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser├ťberraschende G├Ąste auf Lindner-HochzeitSymbolbild f├╝r einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

"Make us dream": Rangers-Wahnsinn zehn Jahre nach Tiefpunkt

Von dpa
Aktualisiert am 17.05.2022Lesedauer: 3 Min.
Die Galsgow Rangers und ihre Fans sind vor dem Finale selbstbewusst.
Die Galsgow Rangers und ihre Fans sind vor dem Finale selbstbewusst. (Quelle: Jan Woitas/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sevilla (dpa) - Der finanzbedingte Absturz in die sportliche Bedeutungslosigkeit ist nicht einmal zehn Jahre her. Doch Begriffe wie "Insolvenz" oder "4. Liga" sind bei den Glasgow Rangers l├Ąngst vergessen.

Die Schotten haben stattdessen mit ihrer Tradition, einem starken Kollektiv und den einmaligen Fans eine Wucht erzeugt, die sie bis ins Finale der Europa League nach Sevilla getragen hat. "Wir wollen unsere Fans stolz machen", verk├╝ndete Trainer Giovanni van Bronckhorst.

Die Euphorie ist gro├č

In der Hitze von Andalusien steht an diesem Mittwoch (21.00 Uhr/RTL) der ganz gro├če Fu├čball-Showdown gegen Eintracht Frankfurt an. "Ich bin sehr stolz auf das, was wir erreicht haben. Es f├╝hlt sich au├čergew├Âhnlich gut an", sagte van Bronckhorst, der im vergangenen Herbst auf Steven Gerrard folgte. "Ich hoffe, wir k├Ânnen die Troph├Ąe mitnehmen." Auf dem Spiel steht nicht nur ein Titel, sondern auch das Direktticket in die Champions League.

Bis zu 100.000 Schotten sollen nach Sevilla reisen, um ihr Team zu unterst├╝tzen. "Der Slogan 'Make us dream again' beschreibt den aktuellen Zustand am besten. Alle sind super euphorisch und m├Âchten wie wir den Titel gewinnen", sagte der ehemalige Bundesliga-Profi Leon Balogun, der seit 2020 f├╝r den Club spielt. Es w├Ąre das ideale Jahr daf├╝r: 150 Jahre nach Clubgr├╝ndung, 50 Jahre nach dem ersten und einzigen Europapokal-Titel und zehn Jahre nach dem vorl├Ąufigen Tiefpunkt, den der Verein bestens weggesteckt hat.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die Lage in Deutschland ist ein Skandal
Obdachloser in D├╝sseldorf: Immer mehr Menschen leben in Armut.


Ähnliche Tugenden wie Frankfurt

Gemessen am Personal sind die Rangers kein typisches Finalteam. James Tavernier als torgef├Ąhrlicher Au├čenverteidiger oder Offensivspieler Ryan Kent haben zwar auf sich aufmerksam gemacht, sind aber keine klassischen Stars. Die Schotten zeichnen sich - ├Ąhnlich wie Gegner Frankfurt - durch mannschaftliche Geschlossenheit, Kampfgeist und Heimst├Ąrke aus. Das reichte immerhin f├╝r das Weiterkommen gegen deutlich h├Âher gehandelte Teams wie Dortmund oder Leipzig.

Dennoch ist der Respekt vor der Eintracht gro├č. "Das ist eine gut organisierte Mannschaft mit schnellen und gef├Ąhrlichen Spielern. Frankfurt hatte tolle Spiele gegen den FC Barcelona und West Ham United. Sie haben es verdient, im Finale zu stehen", sagte van Bronckhorst.

Dort kommt es nun zum Duell zweier Traditionsvereine - ganz nach dem Geschmack vieler Fu├čball-Romantiker. "In diesem Jahr wird einer die Europa League gewinnen, der nicht zu den ├╝blichen Verd├Ąchtigen geh├Ârt", sagte Axel Hellmann. Der Eintracht-Vorstandssprecher f├╝gte an: "Wenn die Eintracht nicht spielen w├╝rde, w├╝rde ich wissen, f├╝r wen mein Herz schl├Ągt."

Glasgow geht selbstbewusst ins Finale

N├Ąmlich die Rangers, die als Kultclub eine riesige Fankultur haben und mit ihrer Spielweise Sympathien in ganz Europa erworben haben. Frankfurts Trainer Oliver Glasner nannte das Rangers-Spiel "unglaublich druckvoll und aggressiv" sowie "sehr, sehr zweikampfstark".

Tavernier, der als Au├čenverteidiger die Torsch├╝tzenliste der Europa League anf├╝hrt, ist f├╝r das Endspiel gegen die Hessen optimistisch: "Wir sind gerade voller Selbstvertrauen." Der Ex-Mainzer Balogun nennt Frankfurt "eine machbare Aufgabe" und setzt f├╝r das Endspiel ebenfalls auf den Faktor Fans.

"Es kann absolut unangenehm werden, wenn es nicht so l├Ąuft. Trotzdem ist es absolute Liebe und Besessenheit. Das macht diese Fans aus. Ich liebe es, diese Wucht", sagte der Defensivspieler. Leipzig hat dies vor zwei Wochen erst zu sp├╝ren bekommen, als beim 1:3 in Glasgow das 1:0-Polster aus dem Heimspiel und damit auch das Ticket f├╝r ein deutsches Finale verloren ging. Ibrox sei "wie eine Urgewalt", stellte Balogun fest. Diesmal wird im Estadio Ram├│n S├ínchez Pizju├ín gespielt - und beide Fangruppen haben nur 10.000 Tickets erhalten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Eintracht FrankfurtEuropaGlasgow RangersInsolvenzRTLSteven Gerrard
Fu├čball - Deutschland


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website