Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballFrauenfußball

Steffi Jones über DFB-Aus: "Die Entlassung war ein Tiefschlag"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCéline Dion ist unheilbar krankSymbolbild für einen TextSchuhhändler schließt viele FilialenSymbolbild für ein VideoKuhherde jagt VerdächtigenSymbolbild für ein VideoHier wird es jetzt bitterkaltSymbolbild für einen TextSöder-Tochter zeigt sich mit FreundSymbolbild für einen TextLottogewinner räumt 27 Millionen Euro abSymbolbild für einen TextÄltester Profi der Welt hat neuen VereinSymbolbild für einen TextBetrunkener auf 100-km/h-E-Bike erwischtSymbolbild für einen TextVanessa Mai hatte EheproblemeSymbolbild für einen TextHamburg: Kreuzfahrtschiff rammt KaimauerSymbolbild für einen TextMann rettet Familie vor dem ErtrinkenSymbolbild für einen Watson TeaserEvelyn Burdecki: Flirt mit Schlagerstar?Symbolbild für einen TextWinterzauber im Land der Elfen - jetzt spielen!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Jones über DFB-Aus: "Die Entlassung war ein Tiefschlag"

Von t-online, sid
04.11.2018Lesedauer: 1 Min.
War von Spätsommer 2016 bis Frühling 2018 deutsche Bundestrainerin: Steffi Jones.
War von Spätsommer 2016 bis Frühling 2018 deutsche Bundestrainerin: Steffi Jones. (Quelle: ActionPictures/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Als Nachfolgerin von Silvia Neid wollte Steffi Jones den DFB weiter auf Erfolgskurs halten. Doch sie scheiterte und wurde im März entlassen. Nun äußerte sie sich zum bitteren Aus.

Die ehemalige Frauenfußball-Bundestrainerin Steffi Jones (45) hat sich acht Monate nach ihrer Entlassung erstmals öffentlich geäußert und dabei ihre Enttäuschung über die damalige Entscheidung zum Ausdruck gebracht. "Ich hatte Feuer, wollte den Erfolg der DFB-Frauen fortführen – da war die Entlassung ein richtiger Tiefschlag. Auch wenn ich am Ende damit gerechnet habe", sagte Jones im Interview mit der "Bild am Sonntag".

"Ich bin heiß auf Fußball"

Jones hatte die Frauen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nach den Olympischen Spielen 2016 von Erfolgstrainerin Silvia Neid übernommen. Nach dem Viertelfinal-Aus bei der Europameisterschaft 2017 in den Niederlanden gegen Dänemark (1:2) gab es erste heftige Kritik, der DFB hielt jedoch zunächst an Jonesfest. "Ich wusste schon nach der EURO, dass es schwierig für mich wird", sagte sie.


Nach dem SheBelieves Cup im März in den USA, den die DFB-Frauen als Tabellenletzte beendeten, wurde Jones entlassen. Mit dem DFB habe sie abgeschlossen, im Fußball wolle sie aber bleiben. "Als Trainerin oder Sportdirektorin. Ich bin heiß auf Fußball, will wieder jeden Tag zur Arbeit gehen", sagte sie.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • "Bild": "Steffi Jones wurde eiskalt abserviert" (kostenpflichtig)
  • Nachrichtenagentur sid
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Bestmarke im Frauenfußball erreicht
DFBSteffi Jones
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website