Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballFrauenfußball

SSV Buer 07/28: Ex-Bundestrainerin Jones hilft beim Landesligisten aus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBrand in Seniorenheim – ein ToterSymbolbild für einen TextTrump will US-Verfassung aussetzenSymbolbild für einen TextPolen: Vorwürfe gegen DeutschlandSymbolbild für einen TextLothar Matthäus rechnet mit dem DFB abSymbolbild für einen TextHindenburgdamm: Bahn reagiert auf KritikSymbolbild für einen Text10.000 Polizisten umzingeln GroßstadtSymbolbild für einen TextDeutsche kaufen viele WeihnachtsbäumeSymbolbild für einen TextZDF: Diese Sendungen fallen heute ausSymbolbild für einen TextVerlobung in "Promi Big Brother"-LiveshowSymbolbild für einen TextPelé meldet sich von PalliativstationSymbolbild für einen TextMann sprengt aus Versehen Auto in die LuftSymbolbild für einen Watson TeaserLanz' Ehefrau zeigt trainierten KörperSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Ex-Bundestrainerin Jones hilft beim Landesligisten aus

Von dpa
01.05.2019Lesedauer: 1 Min.
Steffi Jones hilft im Trainerstab des Frauen-Landesligisten SSV Buer 07/28 aus.
Steffi Jones hilft im Trainerstab des Frauen-Landesligisten SSV Buer 07/28 aus. (Quelle: Sebastian Kahnert/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Gelsenkirchen (dpa) - Die ehemalige Fußball-Bundestrainerin Steffi Jones hilft beim Gelsenkirchener Frauen-Landesligisten SSV Buer 07/28 im Trainerstab aus.

Wie die Zeitungen der "Funke Mediengruppe" berichten, soll die in Gelsenkirchen lebende 46-Jährige den Chefcoach Marcel Dietzek bis zum Saisonende dabei unterstützen, den Abstieg der Mannschaft zu verhindern, die derzeit Vorletzter ist.

Seit Jones über einen Kontakt des stellvertretenden Abteilungsleiters Martin Möllenbeck vor gut einem Monat zum Team stieß, läuft es viel besser. Die Gelsenkirchenerinnen holten neun Punkte in kurzer Zeit. Der Jones-Effekt? "Naja, Steffi steht ja nicht auf dem Platz. Sie kann ja nicht die Tore fürs Team schießen", sagte Dietzek der "Westfalenpost".

Die 111-malige Nationalspielerin Jones war Weltmeisterin (2003) und gewann drei EM-Titel. Später fungierte sie als OK-Chefin der Frauen-WM in Deutschland 2011 und als DFB-Direktorin. Als Trainerin der Frauen-Nationalelf, die sie nach dem Olympiasieg 2016 von Silvia Neid übernahm, lief es für Jones aus verschiedenen Gründen nicht gut. Im März 2018 trennte sich der Deutsche Fußball-Bund (DFB) von ihr. Interims-Nachfolger wurde Horst Hrubesch. Seit vergangenem November wird die DFB-Elf von Martina Voss-Tecklenburg trainiert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
GelsenkirchenSteffi Jones
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website