Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Frauenfußball >

Bayern-Spielerin angeschlagen: Frauen-Nationalteam startet ohne Leupolz in EM-Quali

Bayern-Spielerin angeschlagen  

Frauen-Nationalteam startet ohne Leupolz in EM-Quali

25.08.2019, 13:34 Uhr | dpa

Bayern-Spielerin angeschlagen: Frauen-Nationalteam startet ohne Leupolz in EM-Quali. Das DFB-Team muss ohne Melanie Leupolz auskommen.

Das DFB-Team muss ohne Melanie Leupolz auskommen. Foto: Sebastian Gollnow. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Die Frauenfußball-Nationalmannschaft muss zum Start in die EM-Qualifikation auch auf Melanie Leupolz verzichten.

Die Mittelfeldspielerin des FC Bayern München erlitt beim Bundesliga-Sieg am Freitag gegen den 1. FFC Frankfurt einen Schlag aufs Knie. Für die 25 Jahre alte Olympiasiegerin wurde nach DFB-Angaben Sandra Starke vom SC Freiburg nachnominiert.

Zuvor hatte bereits die Hoffenheimerin Lena Lattwein verletzt absagen müssen. Die Auswahl von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg trifft am kommenden Samstag in Kassel (12.30 Uhr/ARD) auf Montenegro und drei Tage später in Lwiw (16.00 Uhr MESZ/ZDF) auf die Ukraine.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal