t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußball

Alex Schlüter: Moderator verlässt DAZN nach acht Jahren


t-online kennt neuen Arbeitgeber
DAZN-Moderator verlässt Sender nach acht Jahren


Aktualisiert am 05.03.2024Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Alex Schlüter: Der 38-Jährige schlägt nun einen neuen Karriereweg ein.Vergrößern des Bildes
Alex Schlüter: Der 38-Jährige schlägt einen neuen Karriereweg ein. (Quelle: IMAGO/RHR-FOTO)

Alex Schlüter zählt zu den bekanntesten Gesichtern von DAZN. Doch in Zukunft wird der Moderator bei einem anderen Sender zu sehen sein.

Sportmoderator Alex Schlüter verlässt den Streamingsender DAZN zum Saisonende. Eine entsprechende Meldung des Branchendienstes "DWDL" kann t-online bestätigen. Der 38 Jahre alte Journalist arbeitet seit 2016 für DAZN, tritt meist als Moderator und gelegentlich als Kommentator auf.

Schlüter zieht es nach t-online-Informationen nun jedoch zu Amazon Prime Video, wo er ebenfalls als Moderator zu sehen sein wird. Schlüter selbst meldete sich noch nicht zu Wort, war für "DWDL" für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Wie die "Sport Bild" berichtet, soll der DAZN-Mann die Nachfolge von Sebastian Hellmann antreten, der Amazon verlässt. Hellmann wollte sich auf t-online-Nachfrage nicht zu einem Ende seines Engagements bei Prime Video äußern.

Wie geht es mit seinem Podcast weiter?

Schlüter zählt zu den bekanntesten Gesichtern des Senders, ist fester Bestandteil des Teams, das in der Bundesliga und in der Champions League im Einsatz ist. So war der 38-Jährige auch am vergangenen Freitag am Spielfeldrand bei der Partie des SC Freiburg gegen den FC Bayern München (2:2) zu sehen. Zu den weiteren Moderatoren des Senders zählen Laura Wontorra und Freddy Harder.

Der in Niedersachsen geborene Schlüter moderierte zudem das Format "Decoded", in dem DAZN mithilfe von Experten wie Trainer Ralf Rangnick oder Ex-Nationalstürmer Nils Petersen die Verhaltensweisen und Muster einzelner Spieler oder Teams erklärt.

Schlüter ist aber nicht nur im TV zu sehen, er ist auch zu hören. Mit Benni Zander moderiert er den Podcast "Kicker meets DAZN", den der Streamingdienst zusammen mit dem Sportmagazin "Kicker" produziert. Darin besprechen Zander und Schlüter den Bundesliga-Spieltag und interviewen regelmäßig Personen aus dem Fußballgeschäft. Wie es mit dem Podcast nach dem Sommer weitergeht, ist noch nicht bekannt.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website