Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Kreisligist will bei Transfer von Konstantinos Mitroglou mit kassieren

Kreisligist will Kasse machen  

SV Neukirchen hofft auf Geldsegen im Zuge des Mitroglou-Transfers

07.02.2014, 10:47 Uhr | t-online.de, dpa

Kreisligist will bei Transfer von Konstantinos Mitroglou mit kassieren . Griechenlands Nationalstürmer Konstantinos Mitroglou traf bislang fünfmal für Hellas.  (Quelle: dpa)

Griechenlands Nationalstürmer Konstantinos Mitroglou traf bislang fünfmal für Hellas. (Quelle: dpa)

Der niederrheinische Kreisligist SV Neukirchen will vom Millionen-Transfer des griechischen Shooting-Stars Konstantinos Mitroglou zum FC Fulham profitieren und kann mit einer Einnahme von rund 100.000 Euro rechnen. Weil Mitroglou in der Jugend in Neukirchen spielte, will der Verein aus dem Kreis Moers einen Solidaritätsbeitrag an der Ablösesumme geltend machen.

Der 25 Jahre alte Mittelstürmer war Ende Januar für etwa 15 Millionen Euro Ablöse vom griechischen Top-Klub Olympiakos Piräus in die englische Premier League gewechselt. Bei den "Cottagers" aus Fulham unterschrieb er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018.

FIFA-Statuten sprechen für den Kreisligisten

In mindestens zwei Jahren bei den C-Junioren spielte Mitroglou für Neukirchen. Zudem prüft der Verein, ob für den griechischen Nationalspieler eine weitere Saison als D-Junior geltend gemacht werden kann. Laut Statuten des Weltverbandes FIFA werden alle Klubs, in denen ein Spieler zwischen dem 12. und 23. Lebensjahr ausgebildet wurde, prozentual an internationalen Profi-Transfers beteiligt.

Benötigen kann der A-Kreisligist den Geldsegen in jedem Fall. "Wir haben in den letzten Jahren allerhand durchgemacht. Krankenkasse, Finanzamt und andere Gläubiger standen ständig auf der Matte", sagte Klub-Geschäftsführer Ralf Wildraut der "Rheinischen Post".

WM-Quali: Mitroglou trifft dreimal

Mitroglou war als B-Jugendlicher von Neukirchen zum MSV Duisburg gewechselt, schaffte anschließend auch bei Borussia Mönchengladbach nicht den Durchbruch, machte aber von 2007 an in Griechenland Karriere. Für sein Heimatland erzielte der aktuelle Nationalspieler drei wichtige Tore in der Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien.

Insgesamt stand er dreimal im Kader der Hellenen und erzielte fünf Treffer.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Hardware-Set für 1,- €* statt 140,- €: Magenta SmartHome
zu Magenta SmartHome
Anzeige
„Denim Blue“: Wenn Farbe ins Spiel kommt
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018