Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußball

So wurde Erich Ribbeck zum Bundestrainer


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextProteste: Irans Regime fällt harte UrteileSymbolbild für einen TextVolkswirte wollen höhere ReichensteuerSymbolbild für einen TextLettland entzieht russischem Sender LizenzSymbolbild für einen TextBericht: Millionen-Abfindung für BierhoffSymbolbild für ein VideoHier kommt jetzt Polarkälte – und bleibtSymbolbild für einen TextBierhoff-Nachfolge: Kandidat sagt DFB abSymbolbild für einen TextBundesliga-Kapitän beendet KarriereSymbolbild für einen Text"Unter uns"-Star: Comeback nach 24 JahrenSymbolbild für einen TextJugendliche vergewaltigt – Foto-FahndungSymbolbild für einen TextStar-Architekt will Hauptbahnhof verlegenSymbolbild für einen TextSylter Lokal macht endgültig dichtSymbolbild für einen Watson TeaserBoris Becker: Abschiebetermin steht festSymbolbild für einen TextLounge 777 – das Gratis-Casino mit hohen Jackpots
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

So wurde Erich Ribbeck zum Bundestrainer

t-online, PAS

13.06.2017Lesedauer: 2 Min.
Erich Ribbeck feiert heute seinen 80. Geburtstag.
Fußball - Erich Ribbeck wird 80 (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Confed-Cup 1999 stand unter keinem guten Stern und ist bis heute eng mit dem Namen Erich Ribbeck verbunden.

Die Ära von "Sir" Erich Ribbeck als Bundestrainer gilt heute, als die schlimmste Zeit im deutschen Fußball. Das Confed-Cup-Desaster, als Ribbeck von jedem Klub nur maximal drei Spieler nominieren durfte, und das frühe Aus bei der Europameisterschaft 2000 — mehr ist aus dieser Zeit nicht in Erinnerung geblieben. Dabei war er laut eigener Aussage nie die erste, sondern nur "die siebte Wahl" gewesen. Eine kuriose Geschichte.

Ribbeck nur "siebte Wahl"

Ribbeck befand sich eigentlich im Ruhestand, als der Anruf des DFB kam. Sein letztes Engagement endete im April 1996 bei Bayer Leverkusen vorzeitig. Der Rücktritt von Berti Vogts im September 1998 sorgte in der DFB-Zentrale in Frankfurt für hektische Betriebsamkeit. Zahlreiche Namen wurden gehandelt.

Otto Rehhagel (damals 1. FC Kaiserslautern) und Jupp Heynckes (als Champions-League-Sieger bei Real Madrid entlassen worden) sollen kontaktiert worden sein, sagten dem DFB aber ab. Mit dem Engländer Roy Hodgson wurde verhandelt, doch er wollte lieber seinen Vertrag in Blackburn erfüllen. Zwei Monate später wurde er bei den Rovers entlassen. Angeblich habe aber auch Franz Beckenbauer seinen Einfluss beim DFB geltend gemacht und sich gegen einen ausländischen Trainer ausgesprochen.

Bundestrainer mit 61 Jahren

Mit Paul Breitner war sich der damalige DFB-Präsident Egidius Braun einig. Doch über Nacht Angst überlegte es sich Braun anders und machte einen Rückzieher. Er hatte ein Interview von Breitner gelesen, wo dieser dessen Rücktritt gefordert hatte. So bekam schließlich der "Sir", wie er aufgrund seines Äußeren und seiner Umgangsformen bis heute ehrfurchtsvoll genannt wird, den Zuschlag — mit damals 61!

Seine Premiere feierte er direkt mit einem EM-Qualifikationsspiel. Gegen die Türkei gab es eine 0:1-Niederlage. Zwar sollte diese die einzige Niederlage in der EM-Quali bleiben, doch seine Bilanz ist dennoch die schlechteste aller Bundestrainer. Nach dem frühen Aus bei der EM 2000 tritt er zurück und beendet endgültig seine Karriere.

Seinen 80. Geburtstag feiert er mit der Familie und einigen Freunden im kleinen Kreis. t-online.de gratuliert von Herzen und wünscht vor allem Gesundheit.

Ribbecks Karriere in Bildern

Erich Ribbeck 1957 als junger Spieler beim Wuppertaler SV. Von 1962 bis 1965 spielt er schließlich für Viktoria Köln. Danach hängt er die Schuhe an den Nagel und wird Co-Trainer des legendären Hennes Weisweiler bei Borussia Mönchengladbach.
Erich Ribbeck 1957 als junger Spieler beim Wuppertaler SV. Von 1962 bis 1965 spielt er schließlich für Viktoria Köln. Danach hängt er die Schuhe an den Nagel und wird Co-Trainer des legendären Hennes Weisweiler bei Borussia Mönchengladbach. (Quelle: imago-images-bilder)
Erich Ribbeck als junger Bundestrainer. Er trainiert bis 1978 RW Essen (1967-1968), Eintracht Frankfurt (1968-1973) und den 1. FC Kaiserslautern (1973-1978).
Erich Ribbeck als junger Bundestrainer. Er trainiert bis 1978 RW Essen (1967-1968), Eintracht Frankfurt (1968-1973) und den 1. FC Kaiserslautern (1973-1978). (Quelle: imago-images-bilder)
Mit Udo Lattek (r.) verband Ribbeck eine tiefe Freundschaft, die bis zu Latteks Tod im Jahr 2015 hielt. 1973 besiegte Ribbeck mit dem FCK die von Lattek trainierten Bayern mit 7:4.
Mit Udo Lattek (r.) verband Ribbeck eine tiefe Freundschaft, die bis zu Latteks Tod im Jahr 2015 hielt. 1973 besiegte Ribbeck mit dem FCK die von Lattek trainierten Bayern mit 7:4. (Quelle: imago-images-bilder)
WM-Halbfinale 1982: Ribbeck bereits Karl-Heinz Rummenigge auf seinen Einsatz vor. Fünf Jahre (1978-1983) ist er Assistent von Bundestrainer Jupp Derwall. Danach bereitet er die Olympia-Auswahl des DFB auf die Spiele 1984 in Los Angeles vor. Anschließend kündigt er beim DFB.
WM-Halbfinale 1982: Ribbeck bereits Karl-Heinz Rummenigge auf seinen Einsatz vor. Fünf Jahre (1978-1983) ist er Assistent von Bundestrainer Jupp Derwall. Danach bereitet er die Olympia-Auswahl des DFB auf die Spiele 1984 in Los Angeles vor. Anschließend kündigt er beim DFB. (Quelle: imago-images-bilder)
Von März 1992 an trainierte er den FC Bayern und führte ihn aus der Abstiegszone! Ende Dezember 1993 wird er beim Rekordmeister nach vier sieglosen Spielen in Folge entlassen.
Von März 1992 an trainierte er den FC Bayern und führte ihn aus der Abstiegszone! Ende Dezember 1993 wird er beim Rekordmeister nach vier sieglosen Spielen in Folge entlassen. (Quelle: imago-images-bilder)
Erich Ribbeck und t-online-Kolumnist Reiner Calmund (r.). Im April 1995 holte ihn "Calli" zu Bayer Leverkusen zurück. Diesmal jedoch ohne großen Erfolg. Ein Jahr später wird Ribbeck entlassen.
Erich Ribbeck und t-online-Kolumnist Reiner Calmund (r.). Im April 1995 holte ihn "Calli" zu Bayer Leverkusen zurück. Diesmal jedoch ohne großen Erfolg. Ein Jahr später wird Ribbeck entlassen. (Quelle: imago-images-bilder)
Erich Ribbeck und sein damaliger Assistent Ulrich Stielike (l.) bei ihrer Präsentation 1998. Der einstige Real-Madrid-Star blieb bis Mai 2000 sein Assistent.
Erich Ribbeck und sein damaliger Assistent Ulrich Stielike (l.) bei ihrer Präsentation 1998. Der einstige Real-Madrid-Star blieb bis Mai 2000 sein Assistent. (Quelle: imago-images-bilder)
Erich Ribbeck im Mai 2016. Er besuchte das Finale des Mittelrhein-Pokals zwischen Fortuna Köln und Viktoria Köln. Wie man ihn kennt: Braungebrannt (pendelt zwischen Pulheim und Teneriffa) und top gekleidet
Erich Ribbeck im Mai 2016. Er besuchte das Finale des Mittelrhein-Pokals zwischen Fortuna Köln und Viktoria Köln. Wie man ihn kennt: Braungebrannt (pendelt zwischen Pulheim und Teneriffa) und top gekleidet (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Nach DFB-Aus: Wohl Millionen-Abfindung für Bierhoff
Von Florian Vonholdt
Von Benjamin Zurmühl, Doha
1. FC KaiserslauternBVBBayer 04 LeverkusenBorussia MönchengladbachDFBEintracht FrankfurtFC Bayern MünchenKarl-Heinz RummeniggeLos AngelesPaul BreitnerPulheimReiner CalmundTeneriffa
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website