HomeSportFußballWM

Umfrage zum Erdogan-Foto: Deutliches Ergebnis gegen Özil und Gündogan


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text Nord Stream: Kiew spricht von "Terror"Symbolbild für einen TextWiesn-Besucher stellt sich nach FahndungSymbolbild für einen TextHier verbringt Scholz seine IsolationSymbolbild für einen TextEurojackpot am Dienstag: Die GewinnzahlenSymbolbild für ein VideoDas sind die Spielerfrauen der WM-StarsSymbolbild für einen TextFußball-Nationaltrainer suspendiertSymbolbild für einen TextSeniorin stürzt, Auto überrollt sie – totSymbolbild für einen TextFußball-Star beendet seine KarriereSymbolbild für einen TextEx-Tennis-Star mit bitterem GeständnisSymbolbild für einen TextShakira drohen acht Jahre HaftSymbolbild für einen TextPolizei zerschlägt FrauenhändlerringSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan von Queen zurechtgewiesenSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Umfrage: Deutliches Ergebnis gegen Özil und Gündogan

Von t-online
Aktualisiert am 15.05.2018Lesedauer: 2 Min.
Nationalspieler in der Kritik: Mesut Özil (li.) und Ilkay Gündogan.
Nationalspieler in der Kritik: Mesut Özil (li.) und Ilkay Gündogan. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Foto der beiden Nationalspieler mit dem türkischen Präsidenten Erdogan bestimmt weiter die Diskussionen. Wie denkt Deutschland über die Stars? Eine exklusive Umfrage von t-online.de und Civey brachte nun ein klares Ergebnis.

Knapp 89 Prozent der Deutschen verurteilen das Treffen von Mesut Özil und Ilkay Gündogan mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Dieses Ergebnis brachte eine exklusive repräsentative Umfrage von t-online.de in Zusammenarbeit mit dem Umfrageinstitut "Civey".

Die gestellte Frage lautete: Wie bewerten Sie, dass sich die deutschen Nationalspieler Özil und Gündogan mit dem türkischen Präsidenten Erdogan getroffen haben?

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Und die Antworten der Befragten sprechen eine klare Sprache:

69,9 Prozent der Deutschen finden das Verhalten der deutschen Nationalspieler „Völlig inakzeptabel“.

► Weitere 18,7 Prozent antworteten „Eher inakzeptabel“.

► Nur für 6,1 Prozent der Befragten ist das Treffen in Ordnung.

Insgesamt 88,6 Prozent sind also der Meinung: Özil und Gündogan hätten den türkischen Präsidenten nicht treffen dürfen.

Die beiden Nationalspieler hatten dem türkischen Präsidenten Erdogan bei einem Termin in London Trikots ihrer Vereine überreicht und diese signiert. Erdogans Partei veröffentlichte die Bilder. Nicht nur beim DFB sorgte das für große Verärgerung. Den Spielern wird Wahlkampf-Hilfe für den umstrittenen Politiker vorgeworfen.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Melanie Müller: Die Dschungelkönigin zählt zu den gefragtesten Ballermannstars.
Ballermannstar Melanie Müller bricht Auftritt ab
Austrittsstelle in der Ostsee: Das größte Leck erzeugt Oberflächenbewegungen von bis zu einem Kilometer.
Symbolbild für ein Video
"Das ist kein kleiner Riss. Es ist ein wirklich großes Loch"

Dazu wurde bekannt, dass im Gegensatz zu den beiden Stars der ebenfalls türkischstämmige Nationalspieler Emre Can eine Einladung zum Treffen mit Erdogan offenbar ablehnte – um nicht instrumentalisiert zu werden.

Bundestrainer Joachim Löw hatte bei der Bekanntgabe des vorläufigen WM-Kaders dennoch erklärt, er habe trotz der Diskussionen zu keinem Zeitpunkt daran gedacht, Özil und Gündogan nicht zu nominieren.

t-online.de hatte die Aktion von Gündogan und Özil im "Tagesanbruch" kommentiert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DeutschlandIlkay GündoganMesut ÖzilRecep Tayyip ErdoganUmfrage
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website