Sie sind hier: Home > Sport > WM 2018 >

WM 2018: Gruppe F – Deutschland-Schreck Mexiko besiegt auch Südkorea

...

WM-Gruppe F  

Sieg gegen Südkorea: Mexiko zieht DFB-Elf davon

Von Philip Seiler

24.06.2018, 15:45 Uhr
WM 2018: Gruppe F – Deutschland-Schreck Mexiko besiegt auch Südkorea . Jubel bei Mexikos Chicharito: Der Stürmer war der gefeierte Held beim 2:1 gegen Südkorea. (Quelle: AP/dpa/Eduardo Verdugo)

Jubel bei Mexikos Chicharito: Der Stürmer war der gefeierte Held beim 2:1 gegen Südkorea. (Quelle: Eduardo Verdugo/AP/dpa)

Deutschland-Schreck Mexiko gewinnt auch das zweite Gruppenspiel gegen Südkorea und stößt damit das Tor zum Achtelfinale weit auf. Ein Ex-Leverkusener entscheidet die Partie.

Der ehemalige Leverkusener Chicharito hat Mexiko zum zweiten Sieg im zweiten Gruppenspiel der WM 2018 geführt. Der Stürmer traf beim 2:1(1:0)-Erfolg über Südkorea in Gruppe F und holte zudem einen Handelfmeter heraus, den Carlos Vela verwandelte. Heung-Min Son brachte die Südkoreaner in der Nachspielzeit noch heran, konnte die Niederlage aber nicht mehr abwenden.

1 : 2
Flagge Heim-Mannschaft
Südkorea
Flagge Auswärts-Mannschaft
Mexiko

0:1 – Carlos Vela (26' Elfmeter)

0:2 – Chicharito (66')

1:2 – Heung-Min Son (90'+3)

Besondere Vorkommnisse:
Keine.

 

Nach dem überraschenden 1:0-Sieg gegen das DFB-Team zum WM-Auftakt stehen die Mittelamerikaner damit mit sechs Punkten an der Spitze der Deutschland-Gruppe und sind nur theoretisch von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen. Mit dem Sieg erhöhten die Mexikaner zudem den Druck auf das deutsche Team vor der wichtigen Partie gegen Schweden. Deutschland braucht einen Sieg, um den Einzug ins Achtelfinale in eigener Hand zu haben.

Chicharito: "Schöner als im Traum"

"Ich habe kaum Worte, um meine Gefühle zu beschreiben. Das ist schöner als im Traum. Wir genießen diesen Sieg", sagte Chicharito, der sein 50. Länderspieltor erzielte: "Jetzt gilt es, sich auf Schweden zu fokussieren. Da wollen wir wieder drei Punkte holen und Gruppensieger werden. Wir wollen uns nicht rühmen, sondern nur Mexiko glücklich machen."

"Meine Spieler haben alles versucht und bis zur letzten Sekunde gekämpft. Die Auswechslungen haben ich vorgenommen, um das Offensivspiel anzukurbeln", sagte Südkoreas Trainer Shin Tae Yong, dessen Team nach der zweiten Turnierniederlage nur noch theoretische Chancen aufs Weiterkommen hat.

So lief das Spiel

Mexiko begann wie beim Erfolg gegen Deutschland forsch und schnürte die Südkoreaner früh in der eigenen Hälfte ein. Die erste dicke Torchance der Partie hatten jedoch die Asiaten. Hwang Hee-chan vernaschte Edson Alvarez im Strafraum, seine Hereingabe klärte Hirving Lozano in letzter Sekunde vor Young Lee (14.). Kurz darauf vergab Heung-Min Son die nächste Chance zur Führung Südkoreas, der ehemalige Leverkusener zog dreimal ab, jedes Mal war ein Mexikaner dazwischen (22.). 

Postwendend ging Mexiko per Handelfmeter in Führung. Carlos Vela verwandelte eiskalt ins rechte Eck und ließ Mexiko jubeln (26.). Yang Hyun-Son hatte einen Schuss von Chicharito an den Arm bekommen. Es entwickelte sich jetzt ein offener Schlagabtausch mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten. Erst schoss Vela knapp übers Tor (28.), dann scheiterte Son mit einem Freistoß aus 25 Metern (32.).

Sons Treffer kommt zu spät 

Nach der Pause übernahm Mexiko wieder das Kommando und erhöhte durch Chicharito auf 2:0 (66.). Lozano bediente den Stürmer mit einem feinen Pass, der Jang mit einem Haken aussteigen ließ und aus kurzer Distanz ins Netz traf. Dem Tor ging allerdings ein umstrittenes Foulspiel der Mexikaner im Mittelfeld voraus.

In der Schlussphase bäumte sich Südkorea noch einmal auf. Der Anschlusstreffer durch Son kam allerdings zu spät (90.+3). Der Stürmer traf mit einem sehenswerten Distanzschuss aus 20 Metern. Die Mexikaner brachten den Sieg jedoch insgesamt sicher über die Zeit.

Verwendete Quellen:
  • eigene Beobachtungen mit Material von dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Surfen mit bis zu 100 MBit/s: 230,- € Gutschrift sichern
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
WM-Services
WM-Geschichten Russland-ABC WM-Stadien Deutsche WM‑Anekdoten WM-Gruppen WM-Videos WM-Umfragen Wussten Sie schon? WM im TV Spielplan zum Ausdrucken

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018