Sie sind hier: Home > Sport > WM 2018 >

WM 2018 – Gegen Nigeria: Messi zittert sich mit Argentinien ins Achtelfinale


WM-Gruppe D  

Argentinien-Wahnsinn: Messi-Elf zittert sich ins Achtelfinale

27.06.2018, 07:41 Uhr
WM 2018 – Gegen Nigeria: Messi zittert sich mit Argentinien ins Achtelfinale . Jubel bei Siegtorschütze Marcos Rojo (3. v. li.), Lionel Messi und Co.. (Quelle: dpa)

Jubel bei Siegtorschütze Marcos Rojo (3. v. li.), Lionel Messi und Co.. (Quelle: dpa)

In einem dramatischen Gruppenfinale erkämpft sich der zweimalige Weltmeister den Einzug in die nächste Runde – muss gegen Nigeria aber lange zittern.

Was für ein Spiel! Was für Emotionen! Was für ein Drama! Ganz Argentinien steht Kopf. Die "Albiceleste" konnte sich mit ihrer allerletzten Chance noch ins Achtelfinale der WM 2018 retten. Die Superstars um Lionel Messi sind weiter im Turnier. Und konnten so erst einmal Ruhe reinbringen nach chaotischen letzten Tagen. Was musste die Mannschaft alles verkraften seit dem WM-Auftakt: Der Fehlstart gegen Island. Das Debakel gegen Kroatien. Die Messi-Formkrise. Die Aufregung um Trainer Jorge Sampaoli und eine angebliche Spielerrevolte. Zumindest für diesen Abend alles vergessen.

"Ich wusste, dass Gott mit uns ist und uns nicht verlassen würde", sagte Messi nach der Partie und fügte an: "Wir waren zuversichtlich, dass wir dieses Spiel gewinnen würden. Es ist wunderbar, es auf diese Weise gewonnen zu haben. Es ist eine wohlverdiente Freude." Auch Siegtorschütze Marcos Rojo war überglücklich: "Es war schwierig für uns, die ganze Zeit. Aber wir haben gekämpft."

1 : 2
Flagge Heim-Mannschaft
Nigeria
Flagge Auswärts-Mannschaft
Argentinien

0:1 – Lionel Messi (14')

1:1 – Victor Moses (51'/Foulelfmeter)

1:2 – Marcos Rojo (86')

Besondere Vorkommnisse:
Keine.

 

Denn gegen Nigeria zeigte der zweimalige Weltmeister anfangs alles, was in den ersten beiden Spielen fehlte: Einsatz. Schnelligkeit. Kreativität. Glück und Kaltschnäuzigkeit im Abschluss. Der Jubel beim Führungstreffer durch Messi? Als würde sich ein ganzes Land von einer tonnenschweren Last befreien. Argentiniens Ikone Diego Maradona rastete auf der Tribüne aus, jubelte euphorisch. Die Fans der Südamerikaner peitschten ihre Mannschaft bei jedem Ballbesitz nach vorn. Ihre Stars auf dem Platz zeigten: Wir wollen ins Achtelfinale.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal
t-online ist ein Angebot
der Ströer Content Group
licenced by