Sie sind hier: Home > Sport > WM 2018 >

Nach WM-Aus: BVB-Star Marco Reus muss in die USA reisen


Nach WM-Aus  

Keine Gnade vom BVB: Reus muss in die USA nachreisen

02.07.2018, 21:16 Uhr | sid, t-online

Nach WM-Aus: BVB-Star Marco Reus muss in die USA reisen. Marco Reus bei der Ankunft der Nationalmannschaft in Frankfurt: In drei Wochen geht es für ihn schon wieder in die USA zum BVB. (Quelle: imago images/Eibner)

Marco Reus bei der Ankunft der Nationalmannschaft in Frankfurt: In drei Wochen geht es für ihn schon wieder in die USA zum BVB. (Quelle: Eibner/imago images)

USA-Reise für Marco Reus, Sonderurlaub für Julian Brandt: Nach dem peinlichen WM-Aus haben die beiden Nationalspieler unterschiedliche Anweisungen ihrer Klubs erhalten.

Borussia Dortmund startet am 18. Juli Richtung Amerika. Reus muss nachkommen. "Spieler, die in der Vorrunde ausgeschieden sind, haben drei Wochen Urlaub. Demnach werden sie zwei Tage später in die USA nachreisen", sagte Sportdirektor Michael Zorc der "Bild"-Zeitung.

Bayer Leverkusen ist da gnädiger. Trainer Heiko Herrlich gestattete Brandt sogar vier Wochen Urlaub. "Er wirkte auf mich sehr müde. Ich habe ihn gefragt, ob ihm drei Wochen zur Erholung ausreichen. Er antwortete, dass ihm dreieinhalb Wochen schon guttun würden. Dann habe ich ihm gesagt: 'Du bekommst ein paar Tage extra. Mach vier Wochen Urlaub'", sagte Herrlich der "Bild".

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal