Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > 3. Liga >

Krawalle in Jena: Polizist ins Krankenhaus eingeliefert

3. Liga  

Krawalle in Jena: Polizist ins Krankenhaus eingeliefert

18.05.2019, 17:59 Uhr | sid

. Nach Fan-Randale: Am Rande der Partie zwischen Jena und 1860 setzte die Polizei Wasserwerfer ein. (Quelle: imago images/Christoph Worsch)

Nach Fan-Randale: Am Rande der Partie zwischen Jena und 1860 setzte die Polizei Wasserwerfer ein. (Quelle: Christoph Worsch/imago images)

Bei Ausschreitungen im Vorfeld des Spiels Carl Zeiss Jena gegen 1860 München wurden mehrere Polizeibeamte verletzt. Einer musste sogar im Krankenhaus behandelt werden.

Bei Krawallen rund um das Fußball-Drittligaspiel zwischen Carl Zeiss Jena und 1860 München (4:0) gab es am Samstag 13 leicht verletzte Polizeibeamte. Ein Polizist musste ins Krankenhaus gebracht werden, er ist laut Mitteilung der Landespolizeidirektion Jena nicht mehr dienstfähig. Es laufen Ermittlungen wegen Landfriedensbruch und gefährlicher Körperverletzung.

500 Problemfans durchbrechen die Polizeikette

Die Ausschreitungen ereigneten sich auf dem Weg zum Stadion. Dabei wurde die Scheibe eines Polizeifahrzeugs eingeworfen, Gegenstände entwendet und Polizisten angegriffen. Anschließend durchbrachen etwa 500 Problemfans die Polizeikette. Am Stadioneingang Ostplatte kam es erneut zu einem Angriff der Anhänger auf die Polizei.


Die Polizisten wurden mit Steinen, Flaschen und Einsatzgittern beworfen, es mussten Pfefferspray und Wasserwerfer eingesetzt werden. Auch dabei gab es Verletzte aufseiten der Polizei.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal