Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Stimmen: Reaktionen zum DFB-Pokalsieg des FC Bayern gegen RB Leipzig

Stimmen  

Reaktionen zum DFB-Pokalsieg des FC Bayern gegen RB Leipzig

25.05.2019, 23:32 Uhr | dpa

Stimmen: Reaktionen zum DFB-Pokalsieg des FC Bayern gegen RB Leipzig. Torwart Manuel Neuer war nach dem Pokalsieg überglücklich.

Torwart Manuel Neuer war nach dem Pokalsieg überglücklich. Foto: Christian Charisius. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die Reaktionen zum DFB-Pokalsieg des FC Bayern München gegen RB Leipzig.

"Besser hätte man das Drehbuch gar nicht schreiben können."

"Ich denke, für uns alle war es wirklich ganz wichtig, die Saison so abzuschließen, dass wir Double-Sieger sind. Wir wurden ja fast abgeschrieben. Wir waren hinten in der Bundesliga und im Pokal war es so, dass viele schon von einem 50:50-Spiel gesprochen haben."

(Bayern-Torwart Manuel Neuer)

"Ja, aber das haben wir eigentlich nie infrage gestellt. Wir haben nie gesagt, wir stellen irgendwas infrage. Am Ende des Tages müssen wir Titel holen, das wird von uns allen erwartet. Der Trainer spielt dabei eine zentrale Rolle. Deutscher Meister, Pokalsieger, besser kann es nicht laufen. Die Mannschaft hat das heute großartig gemacht, wir haben Weltklasse-Tore erzielt, wir hatten mit Neuer einen Giganten heute im Tor, besser kann man nicht spielen."

(Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge auf die Frage, ob Kovac auch in der kommenden Saison Trainer der Münchner sein werde)

"Ich bin ruhig geblieben. Wir haben ruhig gearbeitet. Und die beiden Titel haben uns recht gegeben, dass wir gut gearbeitet haben."

(Niko Kovac)

"Als erstes möchte ich mich bei euch allen bedanken für die wirklich tolle Unterstützung der Mannschaft in der ganzen Saison. Ohne euch wäre es nicht möglich gewesen. Herzlichen Dank, ich kann euch gar nicht sagen, wie stolz ich auf euch bin."

(Kovac mit einem Megafon zu den Fans)

"Ich bin sehr zufrieden, dass wir gut gespielt haben und klar gewonnen haben. Wir haben das Spiel unter Kontrolle gehabt."

"Wir hatten nur das Ziel Pokalsieger und haben zusammen alles für das Double gegeben. Wir haben die ganze Saison schwer gearbeitet. Am Ende können wir sagen, dass es eine sehr gute Saison für uns war."

(Bayerns Doppeltorschütze Robert Lewandowski)

"Sie haben viel für die Mannschaft und den Verein gemacht, da muss man sich bedanken."

(Lewandowski über seine Teamkollegen Arjen Robben und Franck Ribéry)

"Ein Finale ist immer schön, die Stimmung hier in Berlin ist immer besonders. Schon letzte Woche war es sehr emotional. Ich glaube, das ist das Leben, das ist der Fußball."

(Ribéry)

"Es ist superschön, es ist auch ein komisches Gefühl. Ich realisiere noch nicht wirklich, dass es zu Ende ist. Ich habe versucht, es zu genießen. Ich bin ein glücklicher Mensch."

(Robben)

"Wir haben alles rausgehauen: Großes Kompliment an die Jungs. Leipzig ist ein guter Gegner. Es ist überwältigend."

(Bayern Münchens Offensivspieler Thomas Müller) "Wenn mir mal nicht so viel einfällt, dann weiß man, wie wichtig mir das war."

(Müller zu seinem vergleichsweise wortkargen Interview) "Ich fand es schon vor dem Spiel etwas komisch, die Ansetzung. Aber jetzt nach dem Spiel ist es mir egal. Für die Schiedsrichter war es sicher nicht leicht."

(Müller zu den ähnlichen Farbkombinationen der Trikotsätze der beiden Mannschaften)

"Es ist eine große Enttäuschung. Wenn du hier bist, willst du das Spiel auch gewinnen."

(RB Leipzigs Vorstandschef Oliver Mintzlaff)

"30 Minuten haben wir ein super Spiel gemacht. Wir hätten in Führung gehen müssen."

"Wir sind momentan noch enttäuscht. Es ist schwer zu verkraften."

"Wir wollten unbedingt den Pott holen, haben alles gegeben. Am Ende hat es nicht gereicht."

(Leipzigs Torhüter Peter Gulacsi)

"Es war keine glückliche Wahl. Auch für die Spieler auf dem Feld war es manchmal schwer, den Unterschied zu erkennen."

(Gulacsi zu den Trikotsätzen der beiden Mannschaften)

"Das ist ein bitterer Tag. Wir haben es phasenweise richtig gut gemacht, haben unsere Chancen nicht genutzt. Wenn man die wenigen Chancen gegen Bayern nicht nutzt, dann geht man als Verlierer vom Platz. Am Ende haben die verdient gewonnen, das muss man auch sagen. Wir hatten eine richtig gute Phase, und wenn du da ein Gegentor kriegst, dann ist es eben so."

(Leipzigs Offensivspieler Yussuf Poulsen)

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe