Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Nationalmannschaft: Das ist die neue DFB-Torhymne

Hit aus den 1990er-Jahren  

Kein Pocher mehr: Fans wählen neue DFB-Torhymne

03.09.2019, 12:16 Uhr | sid

 (Quelle: SID)
So klingt die neue Torhymne und das sagen die DFB-Stars

Mit Kernkraft 400 von Zombie Nation hat die deutsche Nationalmannschaft ab sofort einen neuen Torjingle. Timo Werner und Manuel Neuer scherzen über die Neuerung aus den 1990er Jahren. (Quelle: SID)

Fan-Abstimmung: So klingt die neue Torhymne und das sagen die DFB-Stars. (Quelle: SID)


Zuletzt waren es immer wieder wechselnde Songs, nun hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft eine neue Torhymne. Die Fans haben sich für eine aus der Bundesliga bekannte Melodie entschieden.

Der Dancefloor-Stampfer "Kernkraft 400" des deutschen Techno- und Electro-Projekts Zombie Nation ist der neue Tor-Jingle der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Der Hit aus dem Jahr 1999 setzte sich bei einer vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) initiierten Online-Abstimmung unter 14 vorausgewählten Song-Passagen durch.

Bei den letzten Heim-Länderspielen hatte es wechselnde Torhymnen gegeben, zuvor war jahrelang Oliver Pochers "Schwarz und Weiß" aus dem WM-Jahr 2006 angesagt.

"Kernkraft 400" erhielt nun rund 20 Prozent der 93.548 abgegebenen Stimmen und lag damit knapp vor Mark Forsters "Chöre" (17,2 Prozent) sowie "Von allein" der Band Culcha Candela (16,2). Die Vorauswahl hatten Betreuer des "Fan Club Nationalmannschaft", Vertreter des Choreo-Teams der DFB-Elf, Alles- und Vielfahrer, die Stadionsprecher, Netzwerkpartner aus dem Bereich Fanbelange und der Spielerrat der Mannschaft vorgenommen. Lieder, die bereits von Klubs der Bundesliga oder 2. Liga als Tor-Jingle genutzt werden, wurden nicht berücksichtigt.


Der Wahlsieger ist allerdings ein sehr populärer Stadionhit. Er wurde oder wird unter anderem bei Schalke 04, dem SC Freiburg, den Detroit Red Wings, Boston Bruins oder New Jersey Devils gespielt. Erstmals könnte er am Freitag (20.45 Uhr, im Liveticker bei t-online.de) zum Einsatz kommen, wenn die DFB-Elf im Rahmen der EM-Qualifikation in Hamburg gegen den Erzrivalen Niederlande spielt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal