Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Leihgeschäft: Werder-Neuzugang Vogt fordert vor allem Mut im Abstiegskampf

Leihgeschäft  

Werder-Neuzugang Vogt fordert vor allem Mut im Abstiegskampf

13.01.2020, 14:36 Uhr | dpa

Leihgeschäft: Werder-Neuzugang Vogt fordert vor allem Mut im Abstiegskampf. Spielt jetzt für den SV Werder Bremen: Kevin Vogt.

Spielt jetzt für den SV Werder Bremen: Kevin Vogt. Foto: Kokenge/nordphoto/dpa. (Quelle: dpa)

Bremen (dpa) - Werder Bremens Neuzugang Kevin Vogt hält im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga vor allem eine Eigenschaft für wichtig: "Mutig zu spielen ist in meinen Augen der Schlüssel zum Erfolg", sagte der 28 Jahre alte Defensivspieler bei seiner Vorstellung in Bremen.

"Ich kenne den Abstiegskampf, habe das in Augsburg erlebt", sagte er weiter. "Ich will mit dieser Art und Weise auch anstecken. Hier gibt es viele gute Fußballer und ich bin überzeugt davon, dass wir aus der Negativspirale herauskommen."

Der Tabellenvorletzte hat den in Abwehr und Mittelfeld einsetzbaren Vogt bis zum Saisonende von 1899 Hoffenheim ausgeliehen. Dort war er bis zu seinem Rücktritt im Dezember sogar Kapitän. Die TSG ist am 26. Januar der erste Heimspiel-Gegner der Bremer im neuen Jahr. "Ich werde auch gegen Hoffenheim spielen. Da gibt es keine Klausel oder Ähnliches", sagte Vogt. "Das war mein ausdrücklicher Wunsch."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal