• Home
  • Sport
  • FuĂźball
  • Nations League
  • Nations League: "Ich bin angepisst" – Wut-Rede von Ilkay GĂĽndogan


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFormel 1: Festnahmen nach ProtestaktionSymbolbild für einen TextSchüsse in Kopenhagen: KonzertabsageSymbolbild für einen TextUS-Polizei erschießt AfroamerikanerSymbolbild für einen TextGeorg Kofler bestätigt seine neue LiebeSymbolbild für einen Text"Tatort"-Umfrage: Stimmen Sie jetzt abSymbolbild für einen TextKultregisseur mit 59 Vater gewordenSymbolbild für einen TextWeiteres Opfer bei Haiangriff in ÄgyptenSymbolbild für einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild für einen TextTödlicher Badeunfall in KölnSymbolbild für einen TextFiona Erdmann bringt Baby in NotaufnahmeSymbolbild für einen TextNachbarin findet Blutspritzer an HaustürSymbolbild für einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-SpekulationSymbolbild für einen TextDeutschland per Zug erkunden - jetzt spielen

"Ich bin angepisst" – Wut-Rede von Gündogan im TV

  • David Digili
Von David Digili

Aktualisiert am 07.09.2020Lesedauer: 1 Min.
Sprach nach der Partie Klartext: Ilkay GĂĽndogan.
Sprach nach der Partie Klartext: Ilkay GĂĽndogan. (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Nationalspieler lässt seiner Enttäuschung über das Ergebnis gegen die Eidgenossen freien Lauf – direkt nach der Partie. Dabei findet Ilkay Gündogan klare Worte.

Erneut geführt, erneut kein Sieg – die deutsche Nationalmannschaft hat nach dem 1:1 zum Auftakt der Nations League gegen Spanien am Donnerstag auch gegen die Schweiz einen Erfolg aus der Hand gegeben. Mittelfeldspieler Ilkay Gündogan war nach der Partie stinksauer – und redete sich live im TV in Rage.

"Ich bin ein bisschen angepisst", sagte Gündogan im ZDF, "Wir haben vorne zu einfach die Bälle verloren. Vor dem Gegentor spielen wir ohne Bedrängnis einen Fehlpass, das darf uns nicht passieren." Und weiter: "Irgendwie hat sich das schon in der ersten Halbzeit angedeutet, dass das durch einen Fehlpass passiert." Der 29-Jährige wurde noch deutlicher: "Das geht mir auf den Sack! In den letzten 15, 20 Minuten können wir von Glück sagen, dass wir hier noch einen Punkt mitnehmen."

Gündogan selbst hatte mit seinem Tor die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw in Führung gebracht und eine starke Partie gespielt – und ist nun auch nach dem Spiel vorangegangen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ilkay GĂĽndoganSchweizSpanienZDF
FuĂźball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website