HomeSportFußball

Bundesliga: Corona-Pandemie gefährdet Fußball-Übertragung im TV


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextIran: Sicherheitskräfte greifen Uni anSymbolbild für einen TextPro-Putin-Protest bei Baerbock-AuftrittSymbolbild für einen TextVon Anhalt will Tom Kaulitz adoptierenSymbolbild für einen TextStirbt das Schaltgetriebe bald aus?Symbolbild für einen TextPrinzessin Marie kritisiert royale ÄnderungSymbolbild für ein VideoKuhherde zieht Wildschwein aufSymbolbild für einen TextReal Madrid patztSymbolbild für einen Text"Tatort": Daher kennen Sie NathalieSymbolbild für einen TextSchalke-Stürmer erklärt seinen AusrasterSymbolbild für einen TextMercedes überschlägt sich auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan zieht drastischen Schlussstrich

Corona: Fußball-Übertragung im TV gefährdet?

Von dpa
Aktualisiert am 13.10.2020Lesedauer: 1 Min.
Kameramann filmt ein Fußballspiel: Die TV-Bilder in der Bundesliga werden von der Firma Sportcast an die Sender zugeliefert.
Kameramann filmt ein Fußballspiel: Die TV-Bilder in der Bundesliga werden von der Firma Sportcast an die Sender zugeliefert. (Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Immer mehr Städte und Regionen in Deutschland werden zum Risikogebiet. Deshalb greifen in vielen Stadien jetzt strengere Regeln. Diese können nun zum Problem für die TV-Sender werden.

Die Fernsehübertragungen des kommenden Bundesliga-Spieltags entwickeln sich wegen der zunehmenden Zahl der Corona-Risikogebiete innerhalb Deutschlands zu einer Herausforderung, wie der "Kicker" berichtet. Laut des Hygienekonzepts der Deutschen Fußball Liga (DFL) dürfen Menschen aus Risikogebieten nicht zum Arbeiten in die Stadien – davon betroffen sind demnach auch viele Mitarbeiter der TV-Sender wie Kameraleute, Reporter und Techniker.

Sky etwa hat seinen Sitz in der Nähe von München. Die "Sportschau" der ARD wird in Köln produziert. In beiden Städten liegt der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert derzeit über 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern.

Schon bei mehr als 35 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern ist in dem Konzept der DFL das Level "hoch" erreicht. Diese Stufe hat auch Auswirkungen auf Höchstgrenzen in den einzelnen Bereichen eines Stadions. So dürfen im Vergleich zur mittleren Stufe nur vier statt fünf Schiedsrichter in den Innenraum, Funktionsteams dürfen nur 20 statt 26 Mitglieder umfassen. Auch die Zahl der Ballholer, Sanitäter, Ordner und Greenkeeper sinkt beispielsweise.

Die DFL suche bereits nach einer Lösung. Denkbar seien demnach Corona-Schnelltests für die Mitarbeiter. ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky beschwichtigt allerdings: "Solange die Produktionsgesellschaft Sportcast Bilder vom Spiel liefert, wird die Sportschau auch stattfinden", sagte er der "Bild". Im Notfall könnte die Sportschau auch ihr Konzept etwas umstellen. "Es könnte sein, dass unsere Kommentatoren nicht aus dem Stadion, sondern aus dem Studio kommentieren", so Balkausky.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Real Madrid schwächelt im Titelrennen und verliert Tabellenspitze
Von Nils Kögler
ARDDFLDeutschland
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website