Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > 3. Liga >

3. Liga: Lübeck suspendiert Vizekapitän nach Handgemenge mit Trainer

Handgreiflichkeiten gegen den Trainer  

Drittligist Lübeck suspendiert Vize-Kapitän

25.02.2021, 17:31 Uhr | dpa

3. Liga: Lübeck suspendiert Vizekapitän nach Handgemenge mit Trainer. Lübecks Kapitän Florian Riedel im Spiel gegen Türkgücü München am vergangenen Samstag. (Quelle: imago images/Claus Bergmann)

Lübecks Kapitän Florian Riedel im Spiel gegen Türkgücü München am vergangenen Samstag. (Quelle: Claus Bergmann/imago images)

Vergangenes Wochenende leistete sich Lübecks Florian Riedel in der Halbzeitpause ein Handgemenge mit seinem Trainer. Nun schließt ihn sein Klub dauerhaft vom Spielbetrieb aus.

Aufgrund von Handgreiflichkeiten gegen den Trainer hat Drittligist VfB Lübeck seinen bisherigen stellvertretenden Mannschaftskapitän Florian Riedel dauerhaft vom Spielbetrieb ausgeschlossen. Dies teilten die Schleswig-Holsteiner am Donnerstag mit, nachdem neue Details in der Auseinandersetzung zwischen Riedel und VfB-Trainer Rolf Landerl bekannt geworden waren.

Lübecks stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender Timo Neumann habe nach Mitteilung des VfB die Information erhalten, dass Riedel am Samstag in der Halbzeitpause des Spiels gegen Türkgücü München (0:2) gegen Landerl handgreiflich geworden sei. Landerl, der diesen Vorfall zunächst mannschaftsintern lösen wollte, habe den Sachverhalt auf Nachfrage des Vorstands ebenso bestätigt wie weitere Zeugen, hieß es.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal