Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nationalmannschaft >

U21-Europameisterschaft: "Wenig Hoffnung" auf Moukoko-Einsatz gegen die Niederlande

Europameisterschaft  

"Wenig Hoffnung" auf Moukoko-Einsatz gegen die Niederlande

26.03.2021, 19:33 Uhr | dpa

U21-Europameisterschaft: "Wenig Hoffnung" auf Moukoko-Einsatz gegen die Niederlande. Ein Einsatz von Youssoufa Moukoko (M) gegen die Niederlande ist unwahrscheinlich.

Ein Einsatz von Youssoufa Moukoko (M) gegen die Niederlande ist unwahrscheinlich. Foto: Marton Monus/dpa. (Quelle: dpa)

Szekesfehervar (dpa) - Ausnahmetalent Youssoufa Moukoko wird wegen seiner Prellung vermutlich auch das zweite EM-Spiel der deutschen U21-Nationalmannschaft verpassen.

"Es wird eher eng. Ich habe wenig Hoffnung, nur siebeneinhalb Prozent noch", sagte Trainer Stefan Kuntz vor dem Duell mit den Niederlanden am Samstag (21.00 Uhr/ProSieben) in Szekesfehervar. "Es sieht eher nicht danach aus, dass er spielen kann." Der 16-Jährige hatte sich am Dienstag eine Prellung am Schienbein zugezogen und auch das Abschlusstraining verpasst.

Beim angeschlagenen Jonathan Burkardt sei die "Situation ein bisschen besser", sagte Kuntz. Es werde sich erst vor dem Spiel entscheiden, "ob er für die Startformation infrage kommt, oder ob nur ein kürzerer Einsatz machbar ist". Er hatte wegen einer Adduktoren-Verhärtung das Abschlusstraining ebenfalls verpasst.

Im Tor der deutschen Fußball-Junioren soll gegen die Niederlande erneut Finn Dahmen stehen, weitere Wechsel in seiner Startelf schloss Kuntz nicht aus. "Das ist nicht ganz einfach, die Jungs, die hintendran sind, trainieren extrem gut", sagte er.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal