• Home
  • Sport
  • Fußball
  • WM
  • WM-Qualifikation: Schiedsrichterin Stéphanie Frappart schreibt Geschichte


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDrosselt Norwegen die Stromexporte?Symbolbild für einen TextErdoğan: "Wir holen uns, was uns gehört"Symbolbild für einen TextTrump muss Steuererklärungen offenlegenSymbolbild für einen TextDDR-Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextMillionen-Deal für Johnny DeppSymbolbild für einen TextVermisster Festivalbesucher ist totSymbolbild für einen TextGZSZ-Star teilt seltenes PärchenbildSymbolbild für einen TextFrau stirbt im Flieger nach FrankfurtSymbolbild für einen TextVera Int-Veen zweifelte an ihrer LiebeSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall auf Tagebau-AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsApp: Drastische Neuerung mit UpdateSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Premiere: Schiedsrichterin schreibt Geschichte

Von dpa
27.03.2021Lesedauer: 1 Min.
Premiere: Schiedsrichterin Frappart im Spiel der Niederlande gegen Lettland.
Premiere: Schiedsrichterin Frappart im Spiel der Niederlande gegen Lettland. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die französische Unparteiische Stéphanie Frappart pfeift die Quali-Partie zwischen den Niederlanden und Lettland – und geht damit in die Fußball-Historie ein. Es ist nicht die erste Bestmarke für Frappart.

Stéphanie Frappart hat als erste Fußball-Schiedsrichterin ein WM-Qualifikationsspiel der Männer geleitet. Die Französin pfiff am Samstag den 2:0-Sieg der Niederlande gegen Lettland. "Stéphanie Frappart schreibt mehr Geschichte", twitterte der Weltverband FIFA und gratulierte der 37-Jährigen. Frappart hatte unter anderem 2019 das WM-Finale der Frauen sowie Spiele in der Champions League und der Europa League der Männer geleitet.

Schon an diesem Sonntag folgt die nächste Frau als Spielleiterin eines WM-Qualifikationsspiels: Die Ukrainerin Kateryna Monsul ist für die Partie zwischen Österreich und Färöer in Wien angesetzt worden. Die 39-Jährige war unter anderem Referee beim WM-Finale der Frauen 2015. "Sie haben in den vergangenen Jahren sehr hart gearbeitet und diese Ernennungen sind eine Anerkennung für die gute Arbeit, die sie geleistet haben", sagte der Chef der FIFA-Schiedsrichterkommission, Pierluigi Collina (Italien).

Zuletzt hatten vermehrt Frauen Premieren-Einsätze bei internationalen Männer-Spielen gefeiert. Die Brasilianerin Edina Alves Batista und ihre Assistentinnen Neuza Back und Mariana de Almeida waren bei der jüngsten Klub-WM in Katar zum Einsatz gekommen. In der CONCACAF-Zone agierten am vergangenen Mittwoch die Mexikanerinnen Karen Díaz Medina als Schiedsrichterassistentin und Francia González als Vierte Offizielle beim Spiel zwischen Suriname und den Cayman-Inseln.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Weltmeister Lahm fliegt nicht zur WM nach Katar
Niederlande
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website