Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nationalmannschaft Deutschland >

Entscheidung gefallen: Stuttgarts Borna Sosa spielt künftig für DFB-Auswahl


Entscheidung gefallen  

Stuttgarts Sosa spielt künftig für DFB-Auswahl

08.05.2021, 14:33 Uhr | t-online, dsl

Entscheidung gefallen: Stuttgarts Borna Sosa spielt künftig für DFB-Auswahl. Borna Sosa: Der Stuttgarter Linksverteidiger wird in Zukunft für die DFB-Elf auflaufen. (Quelle: imago images/Sportfoto Rudel)

Borna Sosa: Der Stuttgarter Linksverteidiger wird in Zukunft für die DFB-Elf auflaufen. (Quelle: Sportfoto Rudel/imago images)

Nach seiner Einbürgerung hat sich Borna Sosa entschieden, eine Karriere in der DFB-Nationalmannschaft zu starten. Das erklärte der Stuttgarter Linksverteidiger der kroatische Zeitung "Sportske Novosti".

Die Entscheidung ist gefallen: Borna Sosa möchte zukünftig für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft auflaufen. Das bestätigte der Stuttgarter Linksverteidiger der kroatischen Sportzeitung "Sportske Novosti". Der in der kroatischen Hauptstadt Zagreb geborene und aufgewachsene 23-Jährige habe auch bereits Kroatiens Nationaltrainer Zlatko Dalic über seinen Entschluss informiert.

Er habe mit Dalic telefoniert "und ihm mitgeteilt, dass ich mich für Deutschland entschieden habe. Er hat mich weder versucht davon abzuhalten noch mir Versprechungen gemacht, sondern gesagt, dass dies meine Entscheidung sei und es mein gutes Recht sei", wird Sosa in der Zeitung zitiert.

Deutscher Pass dank in Berlin aufgewachsener Mutter

Sosa war erst diese Woche im Eilverfahren eingebürgert worden. Dies war nur möglich, da seine Mutter in Berlin geboren und aufgewachsen war. Sein Großvater, den der Defensivspezialist häufig besuchte, lebte zudem lange Zeit in der Bundeshauptstadt und betrieb ein Bauunternehmen.

Im Anschluss an die Freitagabendpartie gegen den FC Augsburg (2:1) bestätigte Sosa zwar die Einbürgerung, ließ seine Entscheidung, ob er in Zukunft für die deutsche oder kroatische Nationalmannschaft auflaufen werde, aber noch offen.

Trotz seiner starken Leistungen beim VfB Stuttgart – allein in dieser Saison kommt er bereits auf zehn Assists – und 19 Einsätzen für die U21 des Landes war Sosa nie zu einem Länderspiel für die kroatische A-Nationalmannschaft eingeladen worden. Auch deshalb ist es nun möglich, dass der Außenbahnspieler nun für Deutschland aufläuft.

"Der DFB war in seinem Verhalten sehr korrekt und hat mir sehr klar zu verstehen gegeben, dass er mich in der Nationalmannschaft haben will. (...) Es wurde mir ein konkreter Plan für die Zukunft präsentiert, auch deshalb habe ich mich nun so entschieden", erläuterte Sosa seine Entscheidung nun.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal