Sie sind hier: Home > Sport > EM 2021 >

Gruppe F - Müller zu Frankreich: Favorit heißt nicht, dass sie gewinnen


Gruppe F  

Müller zu Frankreich: Favorit heißt nicht, dass sie gewinnen

11.06.2021, 07:10 Uhr | dpa

Gruppe F - Müller zu Frankreich: Favorit heißt nicht, dass sie gewinnen. Thomas Müller steigt bei der Anreise zum Turnier-Quartier aus dem Flieger.

Thomas Müller steigt bei der Anreise zum Turnier-Quartier aus dem Flieger. Foto: Daniel Karmann/dpa. (Quelle: dpa)

Herzogenaurach (dpa) - Thomas Müller sieht die deutsche Fußball-Nationalmannschaft vor dem Start in die Fußball-EM in einer guten Position und hält auch den Titel für möglich.

"Ganz ehrlich: Ich glaube daran. Der Weg dorthin ist allerdings das, was mich gerade am meisten beschäftigt", sagte der Rückkehrer in einem Interview der "Sport Bild". "Das Auftaktspiel steht im Moment über allem. Ich sehe uns aktuell durchaus in der Verfassung, dass mehr möglich ist, als uns von vielen zugetraut wird", sagte Müller. "In der Favoritenrolle sehe ich am 15. Juni die Franzosen. Aber: Das heißt noch lange nicht, dass sie gewinnen."

Deutschland trifft bei der Europameisterschaft in der Gruppenphase nach dem Auftakt gegen Frankreich in München noch auf Titelverteidiger Portugal und Ungarn. "Wir wissen, dass wir sehr viel Leidenschaft brauchen, um Frankreich zu schlagen. Es geht für uns um die Basis und Grundtugenden, die deutsche Turniermannschaften schon immer stark gemacht haben", sagte Müller.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal