Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > EM 2021 >

Bericht: Uefa prüft EM mit 32 Mannschaften


Wird das Turnier noch größer?  

Bericht: Uefa prüft EM mit 32 Teams

11.07.2021, 16:11 Uhr | dpa, dd

Bericht: Uefa prüft EM mit 32 Mannschaften. Logo der EM 2020: Sind bald noch mehr Teams bei der Endrunde dabei? (Quelle: imago images)

Logo der EM 2020: Sind bald noch mehr Teams bei der Endrunde dabei? (Quelle: imago images)

Erst seit 2016 sind 24 Mannschaften bei der EM-Endrunde dabei – die nächste Erweiterung könnte aber zeitnah kommen. Einem Bericht zufolge gibt es dementsprechende Pläne der Uefa.

Die Uefa denkt einem Medienbericht zufolge an eine mögliche Ausweitung der Europameisterschaft ab 2028 von 24 auf 32 Teams. Der Kontinentalverband beginne die Machbarkeit zu überprüfen, berichtete die Nachrichtenagentur AP am Sonntag. Das sei Teil des Prozesses für die Bewerbungen für die Ausrichtung der Europameisterschaft in sieben Jahren. Der Gastgeber soll Ende 2023 bestimmt werden. Die nächste EM findet 2024 in Deutschland statt, dabei werden wie 2016 und in diesem Jahr 24 Mannschaften dabei sein.

Sollte es eine Ausweitung auf 32 Teams geben, wären schon mehr als die Hälfte der derzeit 55 Uefa-Mitgliedsverbände bei der EM am Start. Das Turnier hätte dann genauso viele Teilnehmer wie die WM. Damit könnte die Uefa die Kritik am aktuellen Format beseitigen: Aus den sechs Gruppen mit jeweils vier Teams qualifizierten sich auch vier drittplatzierte Mannschaften. Dies hatte für Gruppendritte zu Wartezeiten geführt, in denen sie nicht wussten, ob sie bei der K.o.-Runde dabei sind oder nicht. Über eine mögliche Ausweitung der EM müsste das Exekutivkomitee entschieden, in dem Gremium sitzen derzeit DFB-Interimspräsident Rainer Koch und der langjährige Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge als Vertreter der Europäischen Club-Vereinigung ECA.

Das Feld bei Weltmeisterschaften war zuletzt bereits vergrößert worden. In Katar werden im kommenden Jahr noch wie zuletzt 32 Teams dabei sein. Bei der WM 2026 in den USA, Kanada und Mexiko sind es 48 Mannschaften.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: