Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > 3. Liga >

1. FC Magdeburg: Drittliga-Tabellenführer hat 13 Corona-Fälle

Alle Spieler geimpft oder genesen  

Drittliga-Tabellenführer Magdeburg mit 13 Corona-Fällen

17.11.2021, 13:39 Uhr | sid

1. FC Magdeburg: Drittliga-Tabellenführer hat 13 Corona-Fälle. Christian Titz: Der Trainer des 1. FC Magdeburg und seine Mannschaft können das nächste Ligaspiel nicht bestreiten.  (Quelle: imago images/Eibner)

Christian Titz: Der Trainer des 1. FC Magdeburg und seine Mannschaft können das nächste Ligaspiel nicht bestreiten. (Quelle: Eibner/imago images)

Kein Spiel für den 1. FC Magdeburg: Der Drittligist führt die Tabelle an. Doch aus dem weiteren Punkteausbau wird erst einmal nichts. Gleich mehrere Spieler haben sich mit dem Coronavirus infiziert. 

Bei Drittliga-Tabellenführer 1. FC Magdeburg greift das Coronavirus massiv um sich. Wie der FCM am Mittwoch mitteilte, haben sich 13 Spieler infiziert und nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Magdeburg in eine häusliche Quarantäne begeben.

Diese Maßnahme gilt auch für die direkten Kontaktpersonen. Das Ligaspiel am kommenden Samstag beim FSV Zwickau ist nach Rücksprache mit dem DFB abgesagt worden. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Lautern muss Training coronabedingt absagen

Auch beim Ligakonkurrenten 1. FC Kaiserslautern wurden mehrere Personen positiv getestet. Über die Anzahl der Infizierten machten die Pfälzer keine Angaben. Das Training am Dienstag wurde abgesagt.

"Die positiv Getesteten befinden sich zurzeit in häuslicher Quarantäne, bislang liegen ausschließlich milde Verläufe vor", hieß es: "Darüber hinaus leiden noch weitere Spieler aktuell unter grippalen Infekten." Am Mittwoch soll der Trainingsbetrieb in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt mit allen negativ getesteten Personen fortgesetzt werden.

Der 1. FC Saarbrücken vermeldete am Dienstag ebenfalls einen Corona-Fall. Der Zeugwart sei positiv getestet worden und befinde sich nun in häuslicher Quarantäne, schrieb der Verein.

Alle Spieler sind geimpft oder genesen 

Beim FCM sind nach Klubangaben alle Spieler geimpft oder genesen. Bisher gab es deshalb ausschließlich milde Krankheitsverläufe. "Wir hatten in den vergangenen Tagen eine hohe Anzahl von Grippekranken. Bei solchen Erkrankungen gibt es in der momentanen Zeit der Corona-Pandemie immer ein schlechtes Gefühl. Leider hat sich dieses nach einer umfangreichen PCR-Testung bestätigt", sagte Sportchef Otmar Schork.

Man hoffe weiter auf milde Krankheitsverläufe. "Obwohl alle Spieler geimpft oder genesen waren, kam es zu diesen Durchbrüchen. Wir planen zeitnah Auffrischungs-Impfungen (...) für die Mannschaft", so Schork.

Für die kommenden Tage ist eine weitere umfangreiche PCR-Testung für die gesamte Mannschaft, den Trainerstab und das direkte Mannschaftsumfeld geplant.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: