• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Nationalmannschaft - Kimmichs Kritik an DFB-Elf: Ab 2018 schlicht nicht mehr gut


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild fĂŒr einen TextJunge erschießt einjĂ€hriges MĂ€dchenSymbolbild fĂŒr einen TextDeshalb will Lewandowski zu BarçaSymbolbild fĂŒr einen TextFrau seit mehr als 1.000 Tagen vermisstSymbolbild fĂŒr einen TextSo denkt Lahm ĂŒber Götze und ManĂ©Symbolbild fĂŒr einen TextTexas: 46 Tote in Lastwagen entdeckt Symbolbild fĂŒr einen TextAirline verliert Tasche von Tennis-ProfiSymbolbild fĂŒr einen TextGelbe Giftwolke tötet zwölf MenschenSymbolbild fĂŒr einen TextKehrt Johnny Depp in Kultrolle zurĂŒck?Symbolbild fĂŒr einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild fĂŒr einen TextLeiche bei Kraftwerk gefundenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserInfluencerin lĂŒgt dreist in die KameraSymbolbild fĂŒr einen TextJetzt testen: Was fĂŒr ein Herrscher sind Sie?

Kimmichs Kritik an DFB-Elf: Ab 2018 schlicht nicht mehr gut

Von dpa
26.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Nimmt sich und das DFB-Team in die Kritik: Joshua Kimmich.
Nimmt sich und das DFB-Team in die Kritik: Joshua Kimmich. (Quelle: Federico Gambarini/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sinsheim (dpa) - Mit kritischen Worten hat Joshua Kimmich zum Auftakt des WM-Jahres die Fußball-Nationalmannschaft und auch sich selbst in die Pflicht genommen.

"Seitdem 'wir' am Werk sind, haben wir es einfach nicht geschafft. Ab 2018 war es schlicht nicht mehr gut", sagte der Profi des FC Bayern MĂŒnchen im Programmheft des DFB zum ersten TestlĂ€nderspiel 2022 gegen Israel am heutigen Samstag.

Kimmich ist in Sinsheim wegen der bevorstehenden Geburt seines dritten Kindes selbst nicht mit dabei. Mit Blick auf die WM in Katar im SpĂ€therbst hat er aber klare Ziele. "Potenzial ist nur Theorie", sagte der 27-JĂ€hrige. "Wir mĂŒssen es auch auf den Platz bringen." Wie DFB-KapitĂ€n und Club-Kollege Manuel Neuer ist der WM-Sieg fĂŒr den 64-maligen Nationalspieler das Ziel.

"Ich weiß, dass wir es besser können", sagte Kimmich. "Ich weiß, dass wir titelfĂ€hig sind", fĂŒgte er an, betonte aber selbstkritisch: "Wir können nicht immer nur sagen, wie talentiert wir sind, wie viele von uns in Top-Vereinen wichtige Rollen spielen und dann kriegen wir es wieder nicht hin."

Kimmich erreichte bei seinem ersten Turnier mit der DFB-Elf bei der EM 2016 das Halbfinale, 2017 gewann er mit einem jungen Team den Confederations Cup. Bei der WM 2018 und der EM im Vorjahr folgten EnttÀuschungen mit dem Ausscheiden in der Vorrunde und im Achtelfinale.

Den anschließenden Aufschwung unter Bundestrainer Hansi Flick mit sieben Siegen in sieben Spielen beurteilt Kimmich noch vorsichtig. "Man muss schon genauer hinschauen und bewerten, gegen welche Mannschaften wir gespielt haben". Immerhin: "Wir haben nach der EM besser in die Spur gefunden, ganz klar", sagte Kimmich.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
So denkt Lahm ĂŒber Götze und ManĂ©
Von Benjamin ZurmĂŒhl
DFBFC Bayern MĂŒnchenJoshua KimmichNationalmannschaftSinsheim
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website