t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportFußball

Trauer um Joachim Streich (†71): DDR-Rekordnationalspieler ist tot


DDR-Rekordnationalspieler Joachim Streich ist tot

Von t-online, MEM

Aktualisiert am 16.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Joachim Streich stand für Hansa Rostock und den 1. FC Magdeburg auf dem Platz und war Rekord-Nationalspieler der DDR. Nun ist er nach schwerer Krankheit gestorben. t-online blickt auf seine erfolgreiche Karriere zurück.Vergrößern des BildesJoachim Streich stand für Hansa Rostock und den 1. FC Magdeburg auf dem Platz und war Rekord-Nationalspieler der DDR. Nun ist er nach schwerer Krankheit gestorben. t-online blickt auf seine erfolgreiche Karriere zurück. (Quelle: WEREK/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Er stand für Hansa Rostock und den 1. FC Magdeburg auf dem Platz und war Rekord-Nationalspieler der DDR. Nun ist Joachim Streich im Alter von 71 Jahren gestorben.

DDR-Rekordnationalspieler Joachim Streich ist tot. Er lief in seiner Karriere für den 1. FC Magdeburg und Hansa Rostock auf. Der Klub schrieb in einer Vereinsmittelung am Samstag: "Der gebürtige Wismarer, der erst am vergangenen Mittwoch 71 Jahre alt wurde, verstarb nach schwerer Krankheit in der in der Nacht zum 16. April." Er hatte das Myelodysplastischen Syndrom. Es ist eine bösartige Erkrankung des Blutes, genauer: der Blutbildung. Sie ist sehr selten, führt aber im schlimmsten Fall zu Blutkrebs (Leukämie).

Weiter heißt es in der Mitteilung: "In diesen schweren Stunden der Trauer sind unsere Gedanken vor allem bei seiner Familie und seinen Angehörigen." Streich war Rekordnationalspieler der DDR. Er wechselte früh in die Jugendabteilung von Hansa Rostock. Dort begann die Karriere des Stürmers. Streich spielte von 1969 bis 1975 dort. Hansa Rostock wird daher bei der Partie am Ostersonntag gegen Jahn Regensburg vor Anpfiff eine Schweigeminute einlegen und mit Trauerflor auflaufen.

Zehn Jahre für Magdeburg im Einsatz

Nach seiner Station bei Hansa Rostock lief Streich für den 1. FC Magdeburg auf, trug von 1975 bis 1985 das Trikot des Klubs und erzielte in 237 Spielen 171 Treffer. Auch der 1. FC Magdeburg bekundete sein Beileid via Twitter, schreib: "Wir sind fassungslos und trauern um unsere Vereinslegende Joachim Streich. Mit Joachim Streich hat der Verein eine seiner größten Lichtgestalten verloren. Die gesamte blau-weiße Familie ist vereint in tiefer Trauer und herzlicher Anteilnahme gegenüber seiner Familie, aber auch in Dankbarkeit, für alles was Joachim Streich für den 1. FC Magdeburg geleistet hat."

Streich wurde viermal Torschützenkönig der DDR-Oberliga und dreimal Sieger des FDGB-Pokals, dem nationalen Pokalwettbewerb der DDR. Er ist mit 229 Toren zudem Rekordtorschütze der DDR-Oberliga. Für die DDR-Nationalmannschaft absolvierte er 102 Einsätze und erzielte 55 Tore. Der zweimalige DDR-Fußballer des Jahres wurde aufgrund seiner Verdienste erst im vergangenen Jahr in die Hall of Fame des deutschen Fußballs aufgenommen.

Verwendete Quellen
  • Mitarbeit: Christiane Braunsdorf
  • 1. FC Magdeburg: Mitteilung des Klubs
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website