HomeSportFußballFußball international

Nach Auseinandersetzung: Das sagte Antonio Conte wohl zu Thomas Tuchel


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHabeck nicht mehr beliebtester PolitikerSymbolbild für ein VideoBundestag-Live: Ein Jahr nach der WahlSymbolbild für einen TextVW Golf immer unbeliebterSymbolbild für einen Text"Sing meinen Song"-Star in LederSymbolbild für einen TextAufatmen bei Bundesliga-Profi mit TumorSymbolbild für einen TextSo entschied sich Haaland gegen BayernSymbolbild für ein VideoFinnland nutzt Autobahn für KampfjetsSymbolbild für einen TextSo sehen Sie Bayern gegen Bayer liveSymbolbild für einen TextMehrere NRW-Autobahnen werden gesperrtSymbolbild für einen TextFerienwohnungen in ehemaligem PuffSymbolbild für einen TextKassenärzte: "Lauterbach saugt Praxen aus"Symbolbild für einen Watson TeaserQueen: Brisantes Detail zum TodeszeitpunktSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Das soll Conte zu Tuchel während des Spiels gesagt haben

Von dpa, t-online, MEM

16.08.2022Lesedauer: 2 Min.
Antonio Conte und Thomas Tuchel (r.): Die beiden Trainer sind nach der Partie aneinandergeraten.
Antonio Conte und Thomas Tuchel (r.): Die beiden Trainer sind nach der Partie aneinandergeraten. (Quelle: IMAGO/Javier Garcia/Shutterstock)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Beide haben sich "unangemessen verhalten" und gegen eine Verbands-Regel verstoßen. Das hat für Thomas Tuchel und Antonio Conte Konsequenzen.

Der englische Fußball-Verband FA hat die beiden Trainer Thomas Tuchel und Antonio Conte nach ihrer hitzigen Auseinandersetzung angeklagt. Tuchel vom FC Chelsea und sein italienischer Kollege von Tottenham Hotspur wird demnach "unangemessenes Verhalten" nach dem Spielende vorgeworfen. Beide hätten gegen die FA-Regel E3 verstoßen, hieß es am Montag in einer FA-Mitteilung. Tuchel und Conte sollen bis Donnerstag eine Stellungnahme abgeben.

Tuchel erklärte seinen Ausraster laut dem englischen "Guardian" so: "Ich habe gedacht, dass man sich in die Augen schaut, wenn wir uns die Hände schütteln, aber er hatte eine andere Meinung.“ Wie die "Bild" zudem berichtet, soll Conte während des Spiels angeblich mehrmals "Fuck off" in Richtung der Bank des FC Chelsea gesagt haben.

Tuchel: "So denkt die ganze Kabine"

Tuchel hatte nach dem 2:2 (1:0) im hitzigen Londoner Derby am Sonntag nicht nur die Roten Karten für ihn und Conte, mit dem er nach dem Schlusspfiff heftig aneinander geraten war, als "weitere schlechte Entscheidung" kritisiert. Der ehemalige Bundesligatrainer wetterte zudem über das Zusammenspiel von Referee Anthony Taylor mit dem Videoschiedsrichter (VAR).

"Seit wann darf man Spielern an den Haaren ziehen", sagte der 48-Jährige bezogen auf eine Szene zwischen "Spurs"-Verteidiger Cristian Romero und "Blues"-Profi Marc Cucurella. Wenn der VAR hier nicht eingreife, "müssen wir künftig gar nichts mehr checken. Das ist lächerlich", meinte der Chelsea-Coach. Es wäre "vielleicht besser", wenn Taylor kein Spiel der "Blues" mehr leite. "Ich kann versichern, dass die ganze Kabine so denkt, jede einzelne Person."

Gegen diese Äußerungen scheint der englische Verband aber nicht vorzugehen. Zuvor hatten englische Medien am Montag übereinstimmend berichtet, dass die FA gegen den deutschen Coach auch wegen dessen Kritik an Schiedsrichter Taylor ermitteln werde.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Bild.de: Diese zwei Worte ließen Tuchel ausrasten
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Eigenes Punktesystem: Warum sich Haaland gegen Bayern entschied
Von Florian Vonholdt
  • T-Online
Von Alexander Kohne
FC ChelseaThomas TuchelTottenham Hotspur
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website