Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Celtic Glasgow darf wieder Stehplätze einführen

...

Revolution in Großbritannien  

Celtic Glasgow darf wieder Stehplätze einführen

09.06.2015, 16:27 Uhr | sid, t-online.de

Celtic Glasgow darf wieder Stehplätze einführen. Im Celtic Park wird es künftig wieder Stehplätze geben. (Quelle: imago/Sportimage)

Im Celtic Park wird es künftig wieder Stehplätze geben. (Quelle: Sportimage/imago)

Ein Durchbruch für die Fankultur: Als erster Fußball-Verein in Großbritannien hat Celtic Glasgow nach zähen Verhandlung mit der Stadtverwaltung die Erlaubnis bekommen, ab der Saison 2016/2017 einen "Safe Standing"-Bereich im eigenen Stadion einzuführen. Wie der schottische Verein in einer Pressemitteilung bekannt gab, soll der neue Bereich im Celtic Park 2.600 Zuschauer fassen. Festinstallierte Sitze sollen hochklappbar werden, zudem werden die einzelnen Reihen durch Metallschienen voneinander separiert.

"Celtic hat unermüdlich dafür gekämpft und wir sind erfreut, dass uns die Erlaubnis endlich erteilt wurde", sagte Celtics Geschäftsführer Peter Lawwell: "Die Einführung dieser Sitzkonstruktion im Celtic Park ist eine Investition in die Sicherheit der Zuschauer. Dieses System wird den Fans ermöglichen, sicher bei Spielen zu stehen."

Nur noch Sitzplätze nach Hillsborough-Katastrophe

Nach der Hillsborough-Katastrophe im Jahr 1989, bei der 96 Zuschauer ums Leben kamen und 766 schwer verletzt wurden, geriet die Stadionarchitektur zum zentralen Thema im Vereinigten Königreich. Seit 1994 sind in englischen Stadien nur noch Sitzplätze erlaubt. Die Statuten der Scottish Premier League hatten ebenfalls nur reine Sitzplatzstadien mit einer minimalen Kapazität von 6.000 Plätzen zugelassen. Das Gesetz war 2011 gelockert worden. Daraufhin war Celtic aktiv geworden.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018