• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • UEFA testet neue regel beim Elfmeterschießen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGeschlafen: Piloten verpassen LandungSymbolbild für einen TextStarkregen: Keller vollgelaufenSymbolbild für einen TextSänger zum vierten Mal Vater gewordenSymbolbild für einen Text43 Studierende getötet – FestnahmeSymbolbild für einen TextNord Stream 1: Neuer Gasstopp kommtSymbolbild für einen TextSteffi Graf half Neffen aus AlkoholsuchtSymbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für ein VideoKinder spielen mit Waffe – SchussSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

UEFA will Elfmeterschießen ändern

t-online, David-Emanuel Digili

Aktualisiert am 05.05.2017Lesedauer: 1 Min.
DFB-Pokal-Halbfinale vom Dienstag: Gladbachs Strobl im Elfmeterschießen gegen Frankfurts Keeper Radecky.
DFB-Pokal-Halbfinale vom Dienstag: Gladbachs Strobl im Elfmeterschießen gegen Frankfurts Keeper Radecky. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das wäre eine Revolution: Die UEFA plant offenbar eine maßgebliche Änderung des Elfmeterschießens - um die Entscheidung fairer zu machen.

Erste Testläufe werden bei der U17-EM der Männer in Kroatien und beim Turnier der Frauen in Tschechien gestartet. Das alte Format: Team A und Team B schießen abwechselnd die Elfmeter. Das neue Format: Der "ABBA"-Modus. Heißt: Team A beginnt, dann schießt Team B zwei Elfmeter, dann wieder Team A. Steht nach fünf Schützen noch kein Sieger fest, geht es in umgekehrter Reihenfolge weiter.

So soll der Druck des "Nachziehens", der üblicherweise auf dem letzten Schützen liegt, fairer auf alle Spieler verteilt werden. Untersuchungen hatten ergeben, dass die Mannschaft, die das Elfmeterschießen beginnt, in 60 Prozent der Fälle auch als Sieger vom Platz geht - da die psychische Belastung der Mannschaft, die als zweite schießt, deutlich höher sei.

Das International Football Association Board (IFAB), das alle Regeländerungen bewilligen muss, hat die Testphase genehmigt. Sie ist Teil der "Play-Fair"-Initiative.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bis zu 70 Millionen: Real-Star wechselt zu Manchester United
ABBAKroatienTschechien
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website