Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Neymars Ex-Klub will 8,8 Millionen Euro der Mega-Ablöse

...

Nach Transfer zu PSG  

Neymars Ex-Klub fordert einen Teil der Mega-Ablöse

04.08.2017, 08:19 Uhr | dpa

Neymars Ex-Klub will 8,8 Millionen Euro der Mega-Ablöse. Neymar spielte bis 2013 beim FC Santos. (Quelle: dpa/EPA/Sebastiao Moreira )

Neymar spielte bis 2013 beim FC Santos. (Quelle: EPA/Sebastiao Moreira /dpa)

Auch der FC Santos möchte vom Mega-Transfer von Neymar profitieren. Der brasilianische Heimatverein des Super-Stars pocht auf einen Anteil an den 222 Millionen Euro, die der FC Barcelona für den Wechsel nach Paris erhält.

Demnach beruft sich Santos auf Fälle wie den des 2012 von Atletico Bilbao zu Bayern München gewechselten Javi Martínez, berichtete das Portal "Folha de. S. Paulo". Osasuna als Ausbildungsverein habe vor dem internationalen Sportgerichtshof (CAS) einen Anteil von 800 000 Euro an der Ablösesumme von 40 Millionen Euro eingeklagt.

Santos plane nun vier Prozent der 222 Millionen Euro zu beanspruchen, 8,8 Millionen Euro für die Ausbildung vom zwölften bis 21. Lebensjahr. Der Heimatverein auch von Pelé hatte schon beim Wechsel von Neymar zum FC Barcelona 2013 gut verdient: damals flossen 83,5 Millionen Euro, in einem danach jahrelang von juristischen Streitigkeiten begleiteten Transfer.

Santos sieht ein "Anrecht auf seinen Anteil"

"Santos hat natürlich ein Anrecht auf seinen Anteil. So eine Situation ist vom CAS mehrfach in anderen Fällen anerkannt worden", sagte der Klubanwalt Cristiano Caús dem Portal.

Notfalls müsse auch die FIFA Stellung beziehen. Unklar ist, wie die Tatsache zu händeln ist, dass Neymar – offiziell – sich selbst aus dem Vertrag gekauft hat, um zu Paris Saint-Germain wechseln zu können.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018