• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • Everton-Star Wayne Rooney bei Verlassen des Gerichts in Stockport.


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBrief an Scholz: Handwerker verärgertSymbolbild für einen TextBerliner Polizei ermittelt gegen Abbas Symbolbild für einen TextLewandowski im Auto überfallenSymbolbild für einen TextEx-Ministerin als "strunzdumm" bezeichnetSymbolbild für einen TextSo lief Gellineks "heute-journal"-DebütSymbolbild für einen TextRKI: Das ist die aktuelle Corona-LageSymbolbild für einen TextBericht: Ronaldo will zum BVBSymbolbild für einen TextNächste Überraschung: Potye holt MedailleSymbolbild für einen TextDagmar Wöhrl begeistert im BadeanzugSymbolbild für einen Text"Tatort": So geht es weiterSymbolbild für einen TextLösung für Punk-Problem auf Sylt?Symbolbild für einen Watson TeaserHummels verärgert mit Mode-FehltrittSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Gericht verdonnert Rooney zu 100 Stunden Sozialarbeit

Von sid
Aktualisiert am 18.09.2017Lesedauer: 1 Min.
Everton-Star Wayne Rooney bei Verlassen des Gerichts in Stockport.
Everton-Star Wayne Rooney bei Verlassen des Gerichts in Stockport. (Quelle: Joel Goodman/London News Pictures via ZUMA/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine Trunkenheitsfahrt hat für Wayne Rooney ungemütliche Folgen. Am Montag verurteilte das Amtsgericht in Stockport den ehemaligen Kapitän der Nationalmannschaft zu einem zweijährigen Fahrverbot und 100 Stunden Sozialarbeit. Rooney hatte sich zuvor des Fahrens unter Alkoholeinfluss schuldig bekannt.

"Ich möchte mich öffentlich für meinen unverzeihlichen Mangel an Urteilsvermögen entschuldigen, als ich oberhalb des erlaubten Limits gefahren bin. Das war vollkommen falsch", teilte der 31-Jährige in einem Statement mit: "Ich hoffe, ich kann das durch meine Sozialarbeit wiedergutmachen."

Rooney wurde nach Trunkenheitsfahrt vorläufig festgenommen

Der Stürmer des FC Everton war in der Nacht zum 1. September wegen Trunkenheit am Steuer vorläufig festgenommen worden.

Der Rekordtorschütze der Nationalmannschaft war unweit seines Wohnorts gestoppt und danach zum Verhör auf eine Wache gebracht worden. Rooney, der für die Three Lions in 119 Länderspielen 53 Tore erzielt hat, wurde danach auf Kaution freigelassen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Uhr gestohlen: Lewandowski im Auto überfallen
Wayne Rooney
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website