Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Tevez: Das ist der Unterschied zwischen Messi und Ronaldo

Argentinien-Star erklärt  

Tevez: Das ist der Unterschied zwischen Messi und Ronaldo

12.09.2018, 11:43 Uhr | dd, t-online

Tevez: Das ist der Unterschied zwischen Messi und Ronaldo. Langjähriges Duo in der Nationalmannschaft: Tevez (r.) und Messi. (Quelle: imago images)

Langjähriges Duo in der Nationalmannschaft: Tevez (r.) und Messi. (Quelle: imago images)

Lange Jahre war Carlos Tevez Teamkollegen von Messi und Ronaldo. Nun gibt der Nationalspieler Einzelheiten zum größten Unterschied der beiden Weltstars preis – und erzählt aus eigener Erfahrung.

Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo – die Fußballwelt ist gespalten, wer der bessere der beiden Weltstars ist. Torjäger Carlos Tevez hat mit beiden Angreifern über viele Jahre zusammengespielt – und gab nun Details preis. An Messi habe ihn immer beeindruckt, mit welcher Selbstverständlichkeit "La Pulga" ("Der Floh") auf dem Rasen zaubert.


"Ich habe Messi nie im Kraftraum gesehen", sagte Tevez zu "depor.com". Und: "Er hat auch nie Technik trainiert, Ballannahmen oder Ähnliches. Er ist einfach ein Naturtalent." Tevez und Messi spielten über viele Jahre in der argentinischen Nationalmannschaft zusammen im Angriff. Eine Sache musste Messi aber doch trainieren: "Früher hat er keine Freistöße geschossen, aber heute trifft er perfekt in den Winkel – weil er es geübt hat."

Zwei Jahre gemeinsam bei Man United: Tevez (li.) und Ronaldo. (Quelle: imago images)Zwei Jahre gemeinsam bei Man United: Tevez (li.) und Ronaldo. (Quelle: imago images)

Ronaldo sei das komplette Gegenteil: "Für ihn war es wie eine Besessenheit, den Tag im Kraftraum zu verbringen", erinnerte sich Tevez, der mit "CR7" von 2007 bis 2009 gemeinsam bei Manchester United spielte. "Wir hatten Training um neun Uhr morgens, und er war schon da. Dann kam ich um acht Uhr, und er war schon da, ich kam um 7:30 Uhr, und er war auch schon da. Dann kam ich an einem Tag schon um sechs – und er war da. Müde, aber er war da."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal